Zum Inhalt

Arbeiterwohlfahrt – Landesverband Berlin: Kitafachberatung „Sprach-Kitas“, ohne Frist

Angebot vom 15.12.
Die Arbeiterwohlfahrt – Landesverband Berlin e.V. – sucht schnellst möglichst befristet bis zum 31.12.2019 (Projektende) eine Kitafachberatung für den Verbund der Berliner AWO Kitas im Bundesmodellprojekt „Sprach-Kitas“ – 2. Förderwelle. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50 % der tarifvertraglich vereinbarten Wochenarbeitszeit, das sind 19.5 Stunden.

Im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“  sollen die erfolgreichen Ansätze zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung aus früheren Bundesprojekten inhaltlich und strukturell weiter entwickelt werden. Ziel ist es, das sprachliche Bildungsangebot in den teilnehmenden Einrichtungen systematisch zu verbessern. Neben zusätzlichen Fachkräften in den beteiligten Kindertageseinrichtungen soll eine zusätzliche Fachberatung kontinuierlich prozessbegleitend den  Kita-Alltag in seiner Gesamtheit darauf ausrichten, den Spracherwerb anzuregen und zu fördern.

Das Aufgabenfeld im Projekt umfasst insbesondere

  • Begleitung der zusätzlichen Fachkräfte für sprachliche Bildung, Kita-Leitungen und der Kita-Teams inhouse mit dem Ziel, die Qualität der Einrichtungen zu er-höhen,
  • Qualifizierung der Tandems aus zusätzlichen Fachkräften und Kita-Leitungen zu den Handlungsfeldern des Programms unter Berücksichtigung des Wechselspiels von Theorie, Praxis- und Reflexionsphasen sowie die Koordination von externen Fortbildungen/Qualifizierungen,
  • Förderung von Teambildungsprozessen,
  • Unterstützung der Einrichtungen bei der Konzeptentwicklung in den Bereichen sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und inklusive Bildung,
  • Organisation des Austauschs mit den zusätzlichen Fachkräften in den Einrichtungen des Verbundes und Mittlerfunktion zwischen verschiedenen anderen Akteuren.
  • Mitarbeit in Netzwerken des Programms „Sprach-Kitas“ und  innerhalb der AWO
  • Mitwirkung bei der Evaluation des Bundesprogramms sowie der Entwicklung und Optimierung des AWO Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2009ff und der AWO Qualitätskriterien

Wir haben folgende Anforderungen an Sie

  • akademischer Abschluss aus dem sozial-pädagogischen oder pädagogischen Bereich oder vergleichbare Kenntnisse
  • spezielle Kenntnisse im Bereich sprachlicher Bildung sowie Inklusion und/oder Zusammenarbeit mit Familien
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Fachberaterin bzw. Fachberater
  • Erfahrungen in den Bereichen Beratung, Coaching, Erwachsenenbildung o. Ä. im Praxisfeld der Kindertageseinrichtungen
  • ein Menschenbild auf der Grundlage des Leitbildes der Arbeiterwohlfahrt
  • Soziale und interkulturelle Kompetenz, Empathiefähigkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Kommunikation, Kooperation und Teamarbeit
  • Engagement, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Gute organisatorische Fähigkeiten
  • selbständiges und flexibles Arbeiten
  • gute PC Kenntnisse

Wir bieten Ihnen die Einbindung in unser Fachberatungsnetzwerk und unser kleines Team.

Die Vergütung erfolgt nach dem  BMT-AW III Fallgruppe 6 und entspricht dem  TVöD S17.

Die AWO beschäftigt Menschen aller Nationalitäten. Es wird vorausgesetzt, dass sich die Bewerber*innen zu den Zielen und Grundsätzen der Arbeiterwohlfahrt bekennen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden ausdrücklich begrüßt.

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte in einer Datei als PDF an bewerbung@awoberlin.de.

Veröffentlicht inBeratungEvaluation / QualitätsmanagementKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / SozialunternehmenTeilzeit
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!