Zum Inhalt

Berlin Institut für Gesundheitsforschung: Referent/in Ausbildung, Training & Qualität in der Forschung, 18.7.

Die Stelle wird im QUEST – Center for Transforming Biomedical Research des BIH angesiedelt (Gründungsdirektor: Prof. Dr. Ulrich Dirnagl). Ziel von QUEST ist die Optimierung der biomedizinischen Forschung bezüglich wissenschaftlicher Methodik, Bioethik und Zugänglichkeit der Forschung. Sie arbeiten an den Schnittstellen zwischen dem QUEST Center, der BIH Geschäftsstelle sowie der BIH Biomedical Innovation Academy und relevanten Gremien (z. B. Forschungskommission, Promotionskommission, Ausbildungskommission) der Gliedkörperschaften.

Ihr Aufgabengebiet umfasst u. a. folgende Aufgaben:

  • Konzeption und Durchführung von Projekten des Centers, insbesondere zum Thema Ausbildung, Training & Qualität
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Aktivitäten des Centers, insbesondere zum Thema Lehrformate, -videos und -zielgruppen (u. a. in Abstimmung mit der BIH Biomedical Innovation Academy)
  • Unterstützung bei der Implementierung von Modulen zu experimentellen und klinischen Studiendesigns, externer und interner Validität, Vermeidung von systematischen Fehlern, Policies, usw.
  • Koordination der Entwicklung einer sog. „Toolbox“ mit Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung in der Forschung
  • Unterstützung bei der Erstellung und Pflege von offenen Datenbanken und Repositorien sowie Metadaten und Ontologien (zusammen mit internationalen Forschungskonsortien)
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit des QUEST (z. B. Weiterentwicklung und Pflege der Webseite, interne Kommunikation sowie Kommunikation mit den Gliedkörperschaften) in Abstimmung mit der Kommunikationsabteilung des BIH
  • Unterstützung im Bereich Open Science, hier vor allem Open Access und Open Data (u. a. bei der Implementierung von Lehrmodulen, Repositorium und Publikationsfonds) in Abstimmung mit der Open-Access-Beauftragten von Charité und BIH
  • Unterstützung bei Citizen Science Projekten des Centers

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in den Bereichen Humanmedizin, Kommunikations- oder Lebenswissenschaften; Promotion von Vorteil
  • einschlägige und fundierte Kenntnisse des deutschen akademischen Systems (Forschung und Lehre)
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Projekten im Hochschul- und Wissenschaftskontext
  • Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit von Vorteil
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Strukturierte Arbeitsweise verbunden mit einem hohen Maß an analytischem Denkvermögen
  • hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie Selbständigkeit
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office-Anwendungen)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • eine äußerst interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Verwaltung und Politik
  • gute Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen analog zum höheren Dienst nach dem TVöD Bund (Ost)
  • eine zunächst für 2 Jahre befristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche) – die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden

Das BIH fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber sowie ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt be-rücksichtigt.

Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) richten Sie bitte bis zum 18.07.2017 per E-Mail in einem PDF-Dokument an Kennziffer QUEST-16/2017, unter jobs@bihealth.de.

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Prof. Ulrich Dirnagl (QUEST Direktor), Tel: 030 450 560 134, E-Mail: ulrich.dirnagl@bihealth.de, zur Verfügung.

Veröffentlicht inBildung / ForschungKommunikation / LobbyingKonzeptionKoordinationVollzeit
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!