Zum Inhalt

Berliner Institut für Gesundheitsforschung: Referent Clinical Research Unit (m/w), 30.7.

Für ihre Kooperation im Rahmen des BERLINER INSTITUTS FÜR GESUNDHEITSFORSCHUNG suchen die Charité – Univer­sitäts­medizin Berlin und das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

REFERENTEN CLINICAL RESEARCH UNIT w/m

Das MDC und die Charité bündeln im neu gegründeten Berliner Institut für Gesundheitsforschung ihre Forschung unter dem Paradigma der Systemmedizin mit dem Ziel, die übertragung (Translation) von Forschungserkenntnissen in die medizinische Praxis zu stärken. Diese Kooperation von Charité und MDC soll bis Anfang 2015 durch eine Körperschaft des Landes Berlin institutionalisiert werden. Dem Berliner Institut für Gesundheitsforschung steht ein vierköpfiger Vorstand mit den beiden Vorstandsvorsitzenden von Charité und MDC, der Dekanin der Charité und einem unabhängigen Vorstandsvorsitzenden vor.

Tätigkeitsbeschreibung:

Mit dem Aus- und Aufbau eines Zentrums der patienten- und probandenorientierten Forschung (sog. Clinical Research Unit, CRU) entwickelt das Berliner Institut für Gesundheitsforschung Strukturen und Kapazitäten, die den Austausch medizinisch relevanter Erkenntnisse zwischen biomedizinischer Grundlagenforschung, klinischer Forschung sowie klinischer Praxis im Sinne der Translation befördern. CRU-Standorte sind die bettenführenden Campi der Charité (Steglitz, Mitte und Virchow) sowie der Campus Buch.

Ihre Aufgabe umfasst die inhaltliche und organisatorische Koordinierung des Aufbaus und Betriebs der Clinical Research Unit (CRU) im Berliner Institut für Gesundheitsforschung. Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Koordination des Aufbaus der CRU-Einheiten an allen Standorten
  • Entwicklung von Kommunikations- und Arbeitsprozessen (z. B. Beschleunigung von Bench to Bedside und zurück, Erhebung des medizinischen Bedarfs)
  • Entwicklung von Bewertungsschemata für die patientenorientierte Forschung am Institut
  • Aufbau eines Berichtswesens für klinische Studien im Berliner Institut für Gesundheitsforschung
  • Konzipieren eines Schwerpunktportfolios für alle CRU-Einheiten
  • Analyse und Management der Schnittstellen der CRU-Standorte zu Technologieplattformen (wie Genomics, bildgebende Verfahren oder Biostatistik etc.)

Sie koordinieren, protokollieren und halten die Ergebnisse von Sitzungen nach und bereiten Unterlagen und Präsentationen für die Geschäftsführung und den Vorstand vor.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • nachgewiesene Erfahrung im Projektmanagement im Bereich wissenschaftlicher Forschung und bzgl. der Rahmenbedingungen von Forschung und Verwaltung in öffentlichen Einrichtungen, insbesondere
  • Erfahrung im Management klinischer Studien ist wünschenswert
  • Kenntnisse über die regulatorischen Voraussetzungen der patientenorientierten Forschung
  • strukturierte Arbeitsweise verbunden mit einem hohen Maß an analytischem Denkvermögen
  • exzellente EDV-Kenntnisse (MS Office-Anwendungen, Projektmanagement)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Veröffentlicht inPolitik / VerwaltungProjekte / Veranstaltungen
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!