Zum Inhalt

Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe: Ombudschaftliche Beratung, 25.4.

Modellprojekt:  „Berliner  Beschwerde-­‐  und  Ombudsstelle  der  Kinder-­‐  und
Jugendhilfe  (BBO  Jugendhilfe)“

Der  Berliner  Rechtshilfefonds  Jugendhilfe  e.V.  (BRJ)  setzt  sich  seit  2002 für  eine  offensive,  bedarfsgerechte  und  insbesondere  gesetzmäßige  Jugendhilfe  in  Berlin  ein.  In Kooperation  mit  der  Senatsverwaltung  für  Bildung,  Jugend  und  Wissenschaft  baut  der Verein  ab  April  2014  eine unabhängige  Beschwerde-­‐  und  Ombudsstelle  auf,  die  in Konflikten zwischen Kindern,   Jugendlichen   und   deren   Familien   und   den verantwortlichen Trägern  der  Kinder-­‐  und  Jugendhilfe  (Jugendamt  und/oder Leistungserbringer/innen)  vermittelt.  Hierfür  sind  folgende  Stellen  zu  besetzen:

1. Ombudschaftliche  Beratung  und  Kooperationsentwicklung  mit  den  Berliner Jugendämtern  (30  Std./Woche,  entsprechend  TV-­‐L  E  10,  Stufe  3) ab  01.  Juni  2014  (Bewerbungsfrist:  25.04.2014)

Wir  suchen  eine  Mitarbeiterin/einen  Mitarbeiter,  die/der  in  der  BBO  Jugendhilfe  die Schwerpunkte  Fallberatung  und  Kooperation  der  BBO  Jugendhilfe  mit  den  Berliner Jugendämtern   vertritt.   Er/Sie   führt   Fallberatungen   im   Rahmen  des Beschwerdemanagements  und  der  ombudschaftlichen  Beratung  in  der  BBO  Jugendhilfe durch  und  wertet  diese  aus.  Darüber  hinaus  entwickelt  er/sie  verbindliche  Formen  der Kooperation  mit  Jugendämtern  und  steht  mit  ihnen  in  engem  Kontakt.  Er/Sie  entwickelt
Fortbildungsangebote  zur  verbesserten  Implementierung  ombudschaftlicher  Strukturen  in  der  Berliner  Jugendhilfe.

Wir erwarten   einen   Hochschulabschluss   in   Sozialer   Arbeit   (Sozialarbeit,
Sozialpädagogik)  oder  einer  vergleichbarer  Fachrichtung.  Die  Tätigkeit  setzt  fundierte Kenntnisse  über  die  Problemlagen  junger  Menschen  und  Familien,  Hilfeplanung  und erzieherische  Hilfen  sowie  des  Jugendhilferechts  und  des  Sozialverfahrensrechts  voraus. Kenntnisse  in  der  (ombudschaftlichen)  Beratung  in  der  Kinder-­‐  und  Jugendhilfe  sowie  in der  Methodik  des  Beschwerdemanagements  sind  von  Vorteil,  ebenso  Kenntnisse  der
Jugendhilfepraxis  in  Berlin,  Erfahrung  in  fachlicher  und  politischer/öffentlicher Gremienarbeit  sowie  in  der  Entwicklung  von  Kooperationsvereinbarungen.  Wir erwarten  Teamfähigkeit  sowie  eine  selbständige  und  strukturierte  Arbeitsweise.

2. Ombudschaftliche  Beratung  und  Kooperationsentwicklung  mit  freien  Trägern (30  Std./Woche,  entsprechend  TV-­‐L  E  10,  Stufe  3)
ab  01.  Juni  2014  (Bewerbungsfrist:  25.04.2014)

Wir  suchen  eine  Mitarbeiterin/einen  Mitarbeiter,  der/die  in  der  BBO  Jugendhilfe  die Schwerpunkte  Fallberatung  und  Kooperation  der  BBO  Jugendhilfe  mit  freien  Trägern  als Leistungserbringer  individueller  Hilfen  vertritt.  Er/Sie  führt  Fallberatungen  im  Rahmen des  Beschwerdemanagements  und  der  ombudschaftlichen  Beratung  in  der  BBO
Jugendhilfe  durch  und  wertet  diese  aus.  Darüber  hinaus  entwickelt  er/sie  verbindliche Formen  der  Kooperation  mit  freien  Trägern  und  steht  mit  ihnen  in  engem  Kontakt. Er/Sie   entwickelt   Fortbildungsangebote   zur   verbesserten   Implementierung ombudschaftlicher  Strukturen  in  der  Berliner  Jugendhilfe.

Wir   erwarten   einen   Hochschulabschluss   in   Sozialer   Arbeit   (Sozialarbeit,
Sozialpädagogik)  oder  einer  vergleichbarer  Fachrichtung.  Die  Tätigkeit  setzt fundierte Kenntnisse  über  die  Problemlagen  junger  Menschen  und  Familien, Hilfeplanung  und erzieherische  Hilfen  sowie  des  Jugendhilferechts  und  des  Sozialverfahrensrechts  voraus. Kenntnisse  in  der  (ombudschaftlichen)  Beratung  in  der  Kinder-­‐  und  Jugendhilfe  sowie  in der  Methodik  des  Beschwerdemanagements  sind  von  Vorteil,  ebenso  Kenntnisse  der
Jugendhilfepraxis  in  Berlin,  Erfahrung  in  fachlicher  und  politischer/öffentlicher Gremienarbeit  sowie  in  der  Entwicklung  von  Kooperationsvereinbarungen.  Wir erwarten  Teamfähigkeit  sowie  eine  selbständige  und  strukturierte  Arbeitsweise.

Bitte  schicken  Sie  Ihre  Bewerbung  mit  aussagekräftigen  Unterlagen  bis  spätestens 25.04.2014  und  ggf.  Nachfragen  an:  bewerbung@brj-­‐berlin.de

Quelle: http://brj-berlin.de/wp-content/uploads/2014/03/Stellenausschreibung_paed._Fachkraefte_BBO_Jugendhilfe.pdf

Veröffentlicht inNGO / Stiftung / Sozialunternehmen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!