Zum Inhalt

Beuth-Hochschule für Technik: Referent/in im Bereich Ideen-, Wissens- und Technologietransfer, 19.12.

An der Beuth-Hochschule für Technik Berlin ist im Rahmen des Programms Innovative Hochschule folgende Position zu besetzen:

Referent / Referentin im Bereich Ideen-, Wissens- und Technologietransfer

Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

mit 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit, derzeit somit 19,5 Std. / W.

Besetzbar: ab sofort bis 31.12.2017

Kennzahl: 84/16 (AOBJ 9250)

Aufgabengebiet:

Die Initiative „Innovative Hochschule“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung fördert den strategischen Auf- und Ausbau der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Akteuren und stärkt damit die strategische Rolle der Hochschulen im regionalen Innovationssystem.

Die staatlichen Berliner Fachhochschulen  treten mit einem gemeinsamen Antrag beim Programm „Innovative Hochschulen“ an. Der/ Die Referent/-in arbeitet zur Vorbereitung auf die Antragstellung eng mit dem Vizepräsidenten für Forschung und Hochschulprozesse der Beuth Hochschule sowie den anderen Koordinatoren/-innen des Antragskonsortiums zusammen. Insbesondere gehört die Bestandsanalyse der hochschulweiten Transfer- und Kooperationspotentiale der Beuth Hochschule inklusive Aufbereitung und Bewertung antragsrelevanter Informationen zu dem Aufgabengebiet. Des Weiteren sind Recherchen zur regionalen Wirtschaftsstruktur, Identifikation von Zielbranchen für das Kompetenzprofil der Beuth Hochschule – Fokus Ingenieurwissenschaften durchzuführen. Für die Vorbereitung und Zuarbeiten der strategischen Förderformate im Bereich Ideen-, Wissens- und Technologietransfer ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Antragskonsortium (Koordination, Organisation, Evaluierung, Berichterstattung) erforderlich.

Fachliche Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer geeigneten Fachrichtung vorzugsweise in den Ingenieurwissenschaften
  • mehrjährige Erfahrung in der Koordination und inhaltlichen Ausgestaltung von Förderanträgen
  • mehrjährige praktische Kenntnisse von Fachhochschulstrukturen insbesondere in den Bereichen Wissens- und Technologietransfer sowie Forschung

Außerfachliche Anforderungen:

  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie die Befähigung zur ressort- und strukturübergreifenden Arbeit

Bewerbungshinweise:
Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungen sind bis zum 19.12.2016 unter Angabe der Kennzahl 84/16 entweder postalisch an die Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Personalreferat, Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin zu richten oder vorzugsweise per E-Mail an bewerbungen@beuth-hochschule.de. Bitte fügen Sie lediglich eine Datei im pdf-Format an.
Ich mache darauf aufmerksam, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Es wird daher darum gebeten, ausschließlich Kopien einzureichen und auf das Übersenden von Bewerbermappen zu verzichten.

Zu finden unter http://www.beuth-hochschule.de/3334/article/4622/

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inAnalyse / ForschungBildung / ForschungKommunikation / LobbyingKoordinationProjekte / VeranstaltungenTeilzeit
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!