Zum Inhalt

Bundesgesundheitsministerium: Referent/in Referat „Reden“, 7.4.

Wir suchen für das Referat LS 3″Reden“ am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Referentin / einen Referenten.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Entwurf und Redaktion von Reden und mündlichen Grußworten für den Minister,
  • Verfassen von Statements und Namensbeiträgen für den Minister,
  • Erstellen von schriftlichen Minister-Grußworten für Veranstaltungen wie z. B. Messen oder Fachkongresse,
  • Vor- und Nachbereitung von Redeterminen des Ministers,
  • Analyse gesundheitspolitischer Themenschwerpunkte zur Aufbereitung für zielgruppengerechte Redemanusskripte.

Wir erwarten von Ihnen folgende Qualifikationen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in einer der Fachrichtungen Politik, Germanistik oder Medienwissenschaften,
  • mindestens ein Jahr praktische Erfahrung im Verfassen politischer Reden,
  • Fähigkeit sich in kurzer Zeit in unterschiedliche Themen einzuarbeiten,
  • das Vermögen, auch in kurzer Zeit Reden zu verfassen,
  • fundierte gesundheitspolitische Kenntnisse, insbesondere über die aktuelle Gesundheits- und Pflegepolitik,
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einer politischen Einrichtung,
  • analytisches und konzeptionelles Denken, sicheres Auftreten,
  • Gewandtheit in Sprache und Schrift,
  • Team- und gute Kommunikationsfähigkeit,
  • Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, hohe Belastbarkeit und Flexibilität.

Wir bieten eine für die Dauer von zwei Jahren befristete Beschäftigung (Entgeltgruppe 13 TVöD), gegebenenfalls im Wege der Abordnung. Darüber hinaus wird eine Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage) gezahlt. Die Einstellung erfolgt am Dienstort Berlin.
Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt. Der Dienstposten ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Das BMG fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.
Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Fühlen Sie sich angesprochen? Dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Kennziffer BMG 2014/Z009 bis zum 7. April 2014 unmittelbar an
Stefanie Bachem Referat Z 11 im Bundesministerium für Gesundheit
53123 Bonn oder bevorzugt per E-Mail an Z11@bmg.bund.de.
Für Fragen stehen Ihnen Frau Bohne unter der Telefonnummer 0228/99 441-1575 oder Herr Arndt unter der Telefonnummer 0228/99 441-4476 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das BMG können Sie auch der Homepage des Ministeriums unter www.bundesgesundheitsministerium.de entnehmen.

Quelle: http://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/dateien/Downloads/S/Stellenausschreibungen/Stellenausschreibung_Ref_LS_3.pdf

Veröffentlicht inPolitik / VerwaltungProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!