Zum Inhalt

Bundeskanzleramt: Referent/in, 8.7.

Das Bundeskanzleramt sucht am Dienstort Berlin für das Referat „Stab Politische Planung, Grundsatzfragen und Sonderaufgaben“ befristet bis zum Ende der 18. Legislaturperiode

eine Referentin/einen Referenten

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung bei der Konzeptionierung und Umsetzung von Langfristprojekten und Querschnittsthemen, insbesondere einer Regierungsstrategie zum Thema Lebensqualität mit den Phasen on- und offline Bürgerdialog, Indikatoren- und Berichtssystem und Aktionsprogramm
  • Kontaktaufnahme und –pflege zu Bürgerinnen und Bürgern, gesellschaftlichen Gruppen und Verbänden
  • Planung, Organisation und Begleitung von Bürgergesprächen
  • Auswertung der Ergebnisse des on- und offline Bürgerdialogs in Form eines Indikatoren- und Berichtssystems (on- und offline Publikation)
  • Erarbeitung von Hintergrundinformationen, Vermerken, Reden, Blogbeiträgen etc.

Die Wahrnehmung dieser Aufgaben erfordert:

  • allgemeiner Hochschulabschluss in den Bereichen Geistes-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften
  • mehrjährige Berufserfahrung in wissenschaftlichen oder politikberatenden Institutionen oder im höheren Dienst der obersten Landes- oder der Bundesverwaltung
  • ausgeprägtes Verständnis für politische Zusammenhänge, sehr gute Allgemeinbildung, schnelle Auffassungsgabe
  • mehrjährige Erfahrung in Analyse und Aufbereitung von komplexen Zusammenhängen mittels Indikatoren und Statistiken
  • wünschenswert sind Erfahrungen mit statistischer Auswertungssoftware oder Bereitschaft zu selbständiger Einarbeitung
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kontaktfähigkeit
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gutes Planungs- und Organisationsgeschick
  • Selbständigkeit und Teamorientierung
  • hohe Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und Dienstreisen

Das Bundeskanzleramt versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Der Dienstposten ist für eine Besetzung in Form der Arbeitsplatzteilung („Job-Sharing“) und grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Dabei wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Das Bundeskanzleramt gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.) bis zum 8. Juli 2014 an das Bundeskanzleramt, Personalreferat, Kennziffer 35/14, Willy-Brandt-Str. 1, 10557 Berlin

Gefunden unter http://www.bund.de/SiteGlobals/Functions/anlage/anlageGenericJSP;jsessionid=0689FA7E21386FDEB5943E23AB755D2D.1_cid385?docId=979138&view=renderAnlage&contentId=5296300

Veröffentlicht inPolitik / VerwaltungStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!