Zum Inhalt

Bundesministerium für Gesundheit: Projektgruppenleiter/in „Migration und Gesundheitsberufe“, 31.5.

Wir suchen für die Projektgruppe „Migration und Gesundheitsberufe“ am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektgruppenleiterin / einen Projektgruppenleiter auf der Ebene einer Unterabteilungsleitung.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Erstellung einer fachübergreifenden Gesamtstrategie zur Behebung des Fachkräftemangels in Gesundheitsberufen,
  • Analyse der Bedeutung ausländischer Beschäftigter für das deutsche Gesundheitswesen,
  • Sichtung von Ansätzen und Initiativen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels in Gesundheitsberufen mittels Stärkung der Integration von ausländischen Beschäftigten,
  • Analyse der Fachkräfteentwicklung in Gesundheitsberufen,
  • Koordinierung der Gesamtstrategie mit der Fachebene des BMG,
  • Bewertung der Möglichkeiten der Integration von ausländischem Fachpersonal in ärztliche und nichtärztliche Gesundheitsberufen,
  • Entwicklung von Maßnahmen zum Abbau von Schwierigkeiten und Hürden der Integration ausländischer Beschäftigter in Gesundheitsberufen in Abstimmung mit der Fachebene des BMG,
  • Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit zum Thema Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen sowie
  • Zusammenarbeit mit Ländern, Kommunen und Verbänden im Zuständigkeitsbereich der PG MG.

Fachliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom univ./Master) der Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen,
  • einschlägiges Fachwissen, insbesondere des Berufsanerkennungsverfahrens inklusive des Länderrechts,
  • sehr gute Kenntnisse des Gesundheitssystems,
  • gute Kenntnisse der Vollzugspraxis in den Ländern,
  • Verständnis für gesundheits-, sozial- und gesellschaftspolitische Zusammenhänge,
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Denken sowie
  • vertiefte Berufserfahrung.

Persönliche Anforderungen:

  • mindestens fünfjährige Führungserfahrung, mindestens als Referatsleitung in einer Behörde oder als Leitung eines Teams von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in vergleichbaren Funktionen,
  • Fähigkeit zu teamorientiertem Führen,
  • ausgeprägte Kommunikationskompetenz,
  • Fähigkeit zur Konfliktbewältigung, zur Motivation und zur Delegation,
  • Belastbarkeit, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft,
  • Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterorientierung,
  • Durchsetzungsfähigkeit,
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie
  • ausgeprägte Fähigkeiten in zielorientierter Kommunikation und Moderation.

Wir bieten zunächst ein befristetes Beschäftigungsverhältnis für die Dauer der 18. Legislaturperiode. Da der befristete Arbeitsvertrag nach den Bestimmungen des § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz geschlossen wird (Befristung ohne Sachgrund), darf zuvor kein Beschäftigungsverhältnis mit der Bundesrepublik Deutschland bestanden haben bzw. muss das Beschäftigungsverhältnis mehr als drei Jahre zurückliegen.

Bei bestehendem Beamtenverhältnis oder Dauerarbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst besteht die Möglichkeit einer Abordnung.

Im Rahmen der Abordnung ist eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe B 3 der Bundesbesoldungsordnung (BBesO) möglich. Bei der Beschäftigung in einem Arbeitsverhältnis soll ein übertarifliches Entgelt in Höhe der jeweiligen Dienstbezüge eines Bundesbeamten der Besoldungsgruppe B 3 BBesO vereinbart werden. Darüber hinaus wird eine Ministerialzulage gezahlt.

Der Dienstposten ist in Berlin zu besetzen.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt. Der Dienstposten ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Das BMG fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend
zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.
Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31. Mai 2016 ausschließlich über die Plattform www.interamt.de. Die Stellenausschreibung finden Sie dort unter der ID-Nummer 331080. Papier- und E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Ihre Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an Z11@bmg.bund.de.

Geben Sie hierbei im Betreff bitte angestrebte Position und Ausschreibungsnummer 2016/Z 010 an.

Wegen der Vielzahl an eingehenden Bewerbungen wird um Verständnis bei verspäteter Beantwortung gebeten.

Weitere Informationen über das BMG können Sie auch der Homepage des Ministeriums unter www.bundesgesundheitsministerium.de entnehmen.

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingPolitik / VerwaltungStellenarchivTeilzeitVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!