Zum Inhalt

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: Pressereferent/in, 23.5.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sucht für das Referat L 20 (Presse) der Abteilung L (Leitung, Politische Planung, Kommunikation) zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum Ende der 18. Legislaturperiode, eine/einen

Pressereferentin/Pressereferenten

Der Dienstort ist Berlin.
Referenzcode der Ausschreibung 20140398_0002

Bewerbungsfrist: 23. Mai 2014
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: befristet
Laufbahn: höherer Dienst
Bewerbergruppe: TarifbeschaeftigteBeamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Ort: Berlin
PLZ: 10115
Bundesland: Berlin

Aufgabengebiet

  • Informieren und Unterrichten der Presse über die Arbeit des BMVI
  • Entwickeln von Grundkonzeptionen für öffentlichkeitswirksame Aktionen
  • Verfassen und Redaktion von Pressemitteilungen
  • Selbstständiges Unterrichten der Presse
  • Vertreten des BMVI vor der Bundespressekonferenz
  • Vorbereiten und Konzeptionierung von Presseterminen für alle Medien
  • Begleiten der Hausleitung bei Presseterminen
  • Kontaktpflege mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, den Pressestellen der anderen Ministerien, der Länder, Kommunen und Verbände und sonstiger Organisationen und den Medienvertretern

Anforderungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul- bzw. Masterstudium entsprechend der Tätigkeit in einem einschlägigen Fachgebiet
  • Mehrjährige Berufserfahrung im journalistischen Bereich, z.B. Zeitung, TV, Hörfunk oder Verband oder als Referent/Referentin in einem Pressereferat oder einem anderen Kommunikationsreferat einer  Bundesbehörde oder eines Verfassungsorgans
  • Praktische Erfahrung in der Vorbereitung und Autorisierung von Interviews sowie in der Organisation von Pressekonferenzen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen die im Rahmen der Aufgabenwahrnehmung anfallen (z.B. Begleitung der Hausleitung, Sitzungswahrnehmung)
  • Kommunikations- und Informationsfähigkeit
  • Auffassungsgabe
  • Darstellungsvermögen
  • Entscheidungskompetenz
  • Belastbarkeit

Arbeitgeber-Leistungen

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe E 14 TVöD bewertet. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E 14 TVöD.

Tarifbeschäftigte werden darauf hingewiesen, dass der Dienstposten während der Erprobungszeit nur vorübergehend übertragen wird.

Besondere Hinweise

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

Bewerbungsberechtigt sind neben Beamtinnen / Beamten des höheren Dienstes oder vergleichbaren Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes auch Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind.

Beamtinnen und Beamte werden für die Dauer der Befristung in das BMVI abgeordnet.

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 23.05.2014 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite https://ebvpfe.maagie.de/refcode_e.

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom- /Masterurkunde und -zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit der Abschlussnote und unter „Berufserfahrung“ die Arbeitgeber der letzten 3 Jahre.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941-602 240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Frau Zwätz, Tel.: (030) 18 300 – 3135

Quelle: http://www.bav.bund.de/SharedDocs/Stellenangebote/DE/BMVBS/20140398_0002_BMVI_Berlin.html;jsessionid=2D4FEBB04746B619BB464FB5BC9D18B7.live2051

Veröffentlicht inPolitik / VerwaltungProjekte / Veranstaltungen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!