Zum Inhalt

Deutsche Institut für Menschenrechte: Referent/in Menschenrechtsbildung, 28.3.

Das Deutsche Institut für Menschenrechte ist die unabhängige Nationale Menschenrechtsinstitution Deutschlands. Es ist gemäß den Pariser Prinzipien der Vereinten Nationen akkreditiert (A-Status). Zu den Aufgaben des Instituts gehören Politikberatung, Menschenrechtsbildung, Information und Dokumentation, anwendungsorientierte Forschung zu menschenrechtlichen Themen sowie die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen. Es wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, vom Auswärtigen Amt und von den Bundesministerien für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie für Arbeit und Soziales gefördert. Im Mai 2009 wurde die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention im Institut eingerichtet.

Das Institut sucht zum 01.06.2014

eine Referentin oder einen Referenten Menschenrechtsbildung
(Teilzeit, 19,5 Std. pro Woche), befristet bis 30.11.2014

für die konzeptionelle und organisatorische Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Menschenrechtsbildungs-Veranstaltungen.

Die Aufgaben:

Konzeptionelle und organisatorische Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen der Menschenrechtsbildung (in erster Linie: Menschenrechtsakademie, Kinderrechte-Filmfestival bzw. Schulkinowochen; ggf. weitere Seminare, Fortbildungsveranstaltungen für Multiplikatoren etc.) einschließlich der finanziellen Planung und Abrechnung. Mitwirkung bei Forschung im Bereich „Umsetzung des Menschenrechts auf Bildung in Deutschland“.

Die Anforderungen:

  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Sozial-, Erziehungs-/ Bildungswissenschaften oder Vergleichbares
  • Zusatzqualifikationen bzw. Erfahrungen im Bereich Menschenrechtsbildung, Kinderrechte, Inklusion und Diversity
  • gewünscht: einschlägige Berufserfahrung (Erwachsenenbildung für Multiplikator/innen, Arbeit mit Kindern, Bildungs- und Beratungsarbeit, Veranstaltungsmanagement)

Wir bieten: die Mitarbeit in einem engagierten Team und eine Vergütung entsprechend TVöD 12 (Bund).

Wir möchten den Anteil der Beschäftigten im Institut mit Migrationsgeschichte oder/und Behinderung erhöhen.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail bis zum 28. März 2014 (Eingang) an:
Deutsches Institut für Menschenrechte
z. Hd. Dr. Sandra Reitz
Zimmerstr. 26/27
10969 Berlin

E-Mail: reitz@institut-fuer-menschenrechte.de

Quelle: http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/das-institut/stellenangebote/stellen.html

Veröffentlicht inNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!