Zum Inhalt

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung: Programmmitarbeiter/in im Bereich Dokumentation und Qualitätssicherung, 6.2.

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich für Bildungserfolg und gesell­schaftliche Teilhabe junger Menschen ein. Für dieses Ziel bringt die DKJS Akteure aus Staat, Wirtschaft, Praxis und Zivilgesellschaft zusammen und entwickelt mit ihnen Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bildungssystem.

Für das Programm „Willkommen bei FreundenBündnisse für junge Flüchtlinge“ der DKJS suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Berlin

eine/n Programmmitarbeiter/in im Bereich Dokumentation und Qualitätssicherung (im Umfang von 30 – 35 Wochenstunden).

Worum geht es im Programm?
Kommunen erleben eine große Herausforderung, dem Auftrag gerecht zu werden, das Wohl geflüchteter Kinder und Jugendlicher zu befördern und ihnen Bildungs- und Teilhabechancen zu ermöglichen. Durch das Programm „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flücht­linge“ sollen bundesweit Kommunen unterstützt werden, die junge Geflüchtete aufnehmen, indem ihnen Information, Qualifizierungsmaßnahmen und Beratung angeboten werden. Das Programm möchte eine Willkommenskultur befördern und die Personen stärken, die sich haupt- und ehrenamtlich für (junge) Menschen mit Fluchtgeschichte engagieren. Neben den Kommunen werden auch die Bundesländer sowie Fachverbände und Flüchtlingsselbstorga­nisationen in das Programm eingebunden. Das Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge“ ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • Zusammenführung, Auswertung, Interpretation und Aufbereitung der im Programm gesammelten Daten
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der begleitenden Dokumentation und Qualitätssicherung im Programm, bspw. durch die Entwicklung von Befragungs­instrumenten.
  • Unterstützung und Beratung der sechs regionalen Servicebüros, die für die Umsetzung von „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge“ in den Kommunen verantwortlich sind.
  • Moderation des bundeweiten Erfahrungsaustauschs zu im Programm relevanten Themen, bspw. durch Telefonkonferenzen oder Workshops.

Sie passen zu uns, wenn Sie folgendes Profil besitzen:

  • Sie verfügen über einen Hoch- oder Fachhochschulabschluss und haben mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einem für das Programm relevanten Themenfeld.
  • Sie arbeiten gerne mit Daten, haben fundierte Kenntnisse in Methoden der quantitativen Sozialforschung und sind sicher in der Anwendung gängiger Statistikprogramme (SPSS, STATA oder R).
  • Sie kennen und verfolgen den politischen und fachlichen Diskurs rund um das Thema „Bildung und Teilhabe von jungen Geflüchteten“.
  • Sie schreiben gerne und können auch komplexe Sachverhalte für unterschiedliche Zielgruppen verständlich aufbereiten.
  • Idealer Weise kennen Sie die Arbeits- und Funktionsweise der öffentlichen Verwaltung und sind mit kommunalen Akteuren und Strukturen vertraut.
  • Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse der postkolonialen Theorie sowie zu Ansätzen der vorurteilsbewussten (pädagogischen) Arbeit wie Anti-Bias.
  • Sie können sich schnell auf unterschiedliche Anfragen einstellen und lassen sich auch durch wechselnde Aufgaben nicht aus der Ruhe bringen.
  • Sie denken in Zusammenhängen, auch über den Tellerrand hinaus.
  • Sie sind kommunikationsstark, arbeiten sehr strukturiert und eigenverantwortlich sowie serviceorientiert mit großer Termintreue.
  • Sie haben Freude an der Arbeit in und mit einem großen bundesweiten Team.
  • Sie sind bereit zu Dienstreisen innerhalb Deutschlands.
  • Sie sind sehr sicher im Umgang mit den MS Office-Programmen Word, Excel und PowerPoint.
  • Sie identifizieren sich mit dem Leitbild, den Aufgaben und Zielsetzungen des Programms und der DKJS.

Wir freuen uns auf Sie:
Als bundesweit agierende Bildungsstiftung und gemeinnütze Non-Profit-Organisation bieten wir interessante Arbeitsaufgaben, fachliche Herausforderungen und Platz für eigene Ideen. Es erwartet Sie ein freundliches Arbeitsklima in einem motivierten, multiprofessio­nellen Team. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeits- und Eltern­zeiten. Hinzu kommen 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche und eine betriebliche Altersvorsorge.

Der Dienstort ist die Geschäftsstelle der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Berlin.

Die Stelle ist programmbezogen bis zum 31.12.2018 befristet.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie das dargestellte Profil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, aktueller Lebenslauf, relevante Zeugnisse) bis zum 06. Februar 2017 – ausschließlich per E-Mail als eine zusammenhängende pdf-Datei (max. 5MB) – unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmög­lichen Eintrittstermins an: bewerbung@dkjs.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Meike Reinecke unter: 030/25 76 76 – 29.

Bitte beachten Sie, dass Reisekosten nicht übernommen werden.

Der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sind vielfältige Teams wichtig. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen von Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit und zum Programm finden Sie unter: www.dkjs.de und www.willkommen-bei-freunden.de

Zu finden unter https://www.dkjs.de/fileadmin/Redaktion/Dokumente/jobs/170123_WbF_Berlin_Programmbuero.pdf

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inBeratungEvaluation / QualitätsmanagementKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / Sozialunternehmen
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!