Zum Inhalt

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung: wiss. Mitarbeiter/in, 23.12.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeit, befristet bis 31. Dezember 2018, Vergütung nach EG 13 TV-H*, Dienstort: Berlin, Bewerbungsfrist: 23. Dezember 2016

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist ein von Bund und Län- dern gefördertes nationales Zentrum für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Das DIPF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es betreibt Standorte in Frankfurt am Main und Berlin mit insgesamt mehr als 300 Beschäftigten.

Die Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter

(Vollzeit, befristet bis 31.12.2018, Vergütung nach EG 13 TV-H*)

für seinen Dienstort Berlin.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in der BERLIN-Studie, einer quasiexperimentellen Studie im Mehrkohorten-Längsschnitt-Design zur Untersuchung der Auswirkungen der Berliner Schulstrukturreform
  • eigenständige Forschungstätigkeit im Projektkontext
  • aktive Mitwirkung an anderen Forschungsprojekten der Abteilung
  • Unterstützung bei der Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden
  • wissenschaftliche Publikation- und Vortragsstätigkeit

Voraussetzungen sind:

  • sehr gute Promotion in Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie oder in einer verwandten Disziplin
  • umfassende statistische Kenntnisse im Bereich der quantitativen Datenauswertung und Erfahrungen im Datenmanagement komplexer Datensätze
  • Erfahrungen in der Analyse längsschnittlicher und multi-level-Daten (z.B. Wachstumskurvenmodellierung, Mehrebenenanalyse) und/oder kausalanalytischen Verfahren (z.B. Propensity Score Matching)
  • Einschlägige Forschungserfahrung in wenigstens einem der folgenden Bereiche: schulische Leistungsentwicklung, Entscheidungsprozesse bei Übergängen, Entwicklung psychosozialer Merkmale
  • selbstständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in der interdisziplinären Zusammenarbeit

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein angenehmes Betriebsklima sowie attraktive Entwicklungsperspektiven. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte, bevorzugt in elektronischer Form (), zusammengefasst in einem pdf-Dokument und unter Angabe der Referenz-Nr. SteuBis 2016-07 bis zum 23.12.2016 an den Direktor der Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung, Herrn Prof. Dr. Kai Maaz, PF 17 11 38, 10203 Berlin. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Marko Neumann, 030-293360-315, marko.neumann@dipf.de.

Zu finden unter http://www.dipf.de/de/dipf-aktuell/stellenangebote/eine-wissenschaftliche-mitarbeiterin-einen-wissenschaftlichen-mitarbeiter

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inAnalyse / ForschungBildung / ForschungStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!