Zum Inhalt

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung: wiss. Mitarbeiter/in Projekte NEPS und BREMEN Evaluation, 10.2.

#job #berlin
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit oder Vollzeit, befristet für ein Jahr, Vergütung nach EG 13 TV-H*, Dienstort: Berlin. Bewerbungsfrist: 10. Februar 2017

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main, ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, ist ein von Bund und Ländern gefördertes nationales Zentrum für Bildungsforschung und Bildungsinformation.

Die Abteilung Steuerung und Struktur des Bildungswesens sucht im Rahmen der Projekte „Nationales Bildungspanel (NEPS)“ und „BREMEN Evaluation“  zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ein/e wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
(Vollzeit, befristet für ein Jahr, Vergütung nach EG 13 TV-H*)

oder

zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen
(je 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für ein Jahr, Vergütung nach EG 13 TV-H*)

für seinen Dienstort Berlin.

Die Aufgaben im Projekt „NEPS“ umfassen:

  • die Erstellung und operative Betreuung des Schüler- und Schulleiterfragebogens der 12. Jahrgangsstufe, u.a.:
    • Koordination der Instrumentenentwicklung und eigenständige Instrumentenerstellung sowie -überarbeitung
    • Organisation und Koordination von Arbeitstreffen am LifBi in Bamberg
    • Unterstützung bei der Erstellung von Prozedurenbeschreibungen, Zeitplänen, Schulungsunterlagen und Anschreiben
    • Koordination von Hospitationen
    • Prüfung der Datenlieferung mithilfe statistischer Verfahren
    • Eigenverantwortliche Konzeption von Dokumentationssystemen einschließlich Erstellung von Dokumentationen
  • Mitarbeit bei wissenschaftlicher Publikations- und Vortragsstätigkeit

Für das Projekt „BREMEN Evaluation“ fallen u. a. folgende Tätigkeiten an:

  • Koordination und eigenverantwortliche Übernahme der Projektkommunikation innerhalb des Projektes
  • Organisation von Arbeitstreffen sowie inhaltliche Unterstützung in deren Gestaltung
  • Mitarbeit an der Erstellung des Projektberichtes (Koordination und Unterstützung in der inhaltlichen Gestaltung)
  • Inhaltliche Gestaltung von Transfertexten

Voraussetzungen sind:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom), vorzugsweise in einem sozialwissenschaftlichen Fach
  • praktische Erfahrungen in der Planung und Durchführung von größeren empirischen Forschungsprojekten
  • sichere Anwendung der gängigen Bürosoftware (Windows 7/ Office 2010)
  • selbständiges Arbeiten, persönliches Engagement, hervorragende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in der interdisziplinären und interinstitutionellen Zusammenarbeit
  • sicherer Umgang mit gängigen Statistikprogrammen wie zum Beispiel SPSS
  • Flexibilität und Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie ein angenehmes Betriebsklima. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bevorzugt in elektronischer Form, zusammengefasst in einem pdf-Dokument und unter Angabe der Referenz-Nr. SteuBiS 2017-01 bis zum 10.02.2017 an den Direktor der Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens, Prof. Dr. Kai Maaz, Email: sek.steubis@dipf.de, Warschauer Str. 34 -38, 10243 Berlin.

* Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

Zu finden unter http://www.dipf.de/de/dipf-aktuell/stellenangebote/wissenschaftliche-mitarbeit-in-den-projekten-neps-und-bremen-evaluation

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inAnalyse / ForschungBildung / ForschungKommunikation / LobbyingKoordinationStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!