Zum Inhalt

Fachhochschule Potsdam: persönliche/r Referent/in des Präsidenten, 15.12.

Fachbereiche: Sozial- und Bildungswissenschaften, Stadt I Bau I Kultur, Bauingenieurwesen, Design, Informationswissenschaften

Die Fachhochschule Potsdam (FHP) ist eine innovative, zukunftsorientierte und praxisnahe Hochschule. Sie hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1991 zu einer festen Säule in der Wissenschaftslandschaft der Region entwickelt. Derzeit ist es den Studierenden möglich in 26 Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen mit beruflich nachhaltigen Perspektiven zu studieren. Mit 100 Professorinnen und Professoren betreuen wir zurzeit rund 3.600 Studierende. Die Professorinnen und Professoren werden dabei von etwa 250 weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt. Die FHP gewährleistet überschaubare Strukturen, kleine Seminargruppen, Interdisziplinarität und eine enge Partnerschaft zwischen Lehrenden und Studierenden.

An der Fachhochschule Potsdam ist wegen Mutterschutz und Elternzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Persönlichen Referentin / eines Persönlichen Referenten des Präsidenten
Vergütung bis Entgeltgruppe 13 TV-L
Kennziffer: 45 / 2017

befristet bis 31.03.2019 in Vollzeit zu besetzen.

Das Arbeitsverhältnis erfolgt nach einer Vertretungsbefristung.

Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit hoher sozialer und interkultureller Kompetenz, Kommunikationstalent und organisatorischem Geschick. Sie besitzen ein sicheres Auftreten und haben die Fähigkeit auch schwierige Situationen eigenverantwortlich zu meistern und arbeiten gern und ideenreich im Team.

Sie unterstützen die Hochschulleitung, insbesondere den Präsidenten, bei folgenden Aufgaben:

  • Planung und Umsetzung operativer und strategischer Projekte
  • Recherche und daraus eigenständig Entscheidungsvorlagen und Präsentationen erstellen
  • Mitarbeit bei übergreifenden Analysen, Berichten
  • innovative und kreative Lösungen finden für den digitalen Wandel

darüber hinaus geht es um:

  • Entwurf von Strategiepapieren der Hochschulleitung, u. a. für die Entwicklungsplanung und für die Hochschulvertragsverhandlungen
  • Recherche und Ausarbeitung von hochschul-, wissenschafts- und kulturpolitischen Themen
  • inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Sitzungen
  • Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Koordination hochschulübergreifender Kooperationen, u.a. mit Forschungsinstitutionen und der Kreativwirtschaft

Einstellungsvoraussetzungen:

Wir erwarten ein wissenschaftliches Hochschulstudium und eine mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement oder in der Kreativwirtschaft. Weiterhin verfügen Sie über Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in einer Hochschule, und besitzen sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Sie bringen Erfahrung im Projektmanagement, Konzeptionsstärke und Kreativität, ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft mit.

Ihr Profil:

  • Sie denken innovativ und sind neugierig auf Trends und Themen
  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium der Sozial-, Geistes-, Kultur-, Medien-, Politik- oder Wirtschaftswissenschaften sowie erste relevante Berufserfahrung idealerweise im Hochschulumfeld, im Business Development eines Unternehmens oder im Bereich Projektentwicklung / Projektmanagement.
  • Sie bringen ein sehr gutes Verständnis für politische und wirtschaftliche Zusammenhänge mit, sind konzeptionsstark und denken analytisch.
  • Sie überzeugen als Persönlichkeit mit einem sicheren Gespür für Loyalität und Problemadäquaten Handeln.
  • Sie verlieren auch in hektischen Zeiten weder den Kopf noch Ihren Humor.
  • Sie beherrschen relevante Software-Programme ebenso wie innovative Tools zur Projektorganisation.

Unser Angebot:
Sie erhalten tiefe Einblicke in die Arbeit und die Funktionsweise der Hochschulleitung und der Hochschulselbstverwaltung einer sehr gut nachgefragten Hochschule in Potsdam.

  • Sie arbeiten in einem intellektuell inspirierenden Umfeld mit flachen Hierarchien und engem Kontakt zur Hochschulleitung.
  • Große Eigenverantwortlichkeit und ein sehr dynamisches Umfeld warten auf Sie!

Die FH Potsdam setzt sich für Perspektivenvielfalt sowie Chancengerechtigkeit ein und strebt in allen Bereichen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Um den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, fordern wir Frauen deshalb ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung bereits im Bewerbungsschreiben hin.

Die Fachhochschule Potsdam versteht sich als familienfreundliche Hochschule und bietet für mögliche Bewerbungsgespräche bei Bedarf eine Kinderbetreuung an.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Arbeitsnachweise) und unter Angabe der Kennziffer 45/2017 bis zum 15.12.2017 ausschließlich per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung@fh-potsdam.de richten.

 

Zu finden unter https://www.fh-potsdam.de/fileadmin/user_dateien/1_informieren/D_Profil/a_Stellenanzeigen/20171215.Pers.Refe.Praesi.45_2017.pdf

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inBildung / ForschungKommunikation / LobbyingKoordinationProjekte / VeranstaltungenStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!