Zum Inhalt

Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin: wiss. Mitarbeiter/in, 22.12.

In der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters, Entgeltgruppe 13 TVöD, befristet bis zum 30. Juni 2022 zu besetzen.

Die Staatlichen Museen zu Berlin umfassen 15 kunst- und kulturhistorische Sammlungen an vier Museumsstandorten, vier wissenschaftliche Institute und die Generaldirektion. Die Stellvertretende Generaldirektorin ist ständige Vertreterin des Generaldirektors. Sie leitet die Abteilung „Zentrale Museumsdienste“ mit drei Referaten in der Generaldirektion, hat die wissenschaftliche Leitung der Gipsformerei inne, steuert die Bauplanung der Staatlichen Museen zu Berlin und übernimmt darüber hinaus einrichtungsübergreifende Sonderaufgaben.

Aufgabengebiet:

Unterstützen der Stellvertretenden Generaldirektorin bei der Planung und Umsetzung ihrer museums- und einrichtungsübergreifenden (Sonder-)Projekte:

  • Planungen zum Neubau des Museums des 20. Jahrhunderts am Kulturforum
  • Umzug des Museums für Asiatische Kunst und des Ethnologischen Museums in das Humboldt Forum
  • Weiterentwicklung des Museumsstandorts Dahlem
  • Planungen für die „Digitale Agenda“ der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und ihrer Museen

Aufgaben im Einzelnen:

  • selbständiges und verantwortliches wissenschaftliches Projektmanagement
  • wissenschaftliche Recherchearbeiten
  • Erarbeiten von wissenschaftlichen bzw. öffentlichkeitsrelevanten Beiträgen

Anforderungen:

  • mit Magister, Master oder vergleichbarer Qualifikation abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • berufliche Erfahrungen im Projektmanagement vorzugsweise im Kulturbereich
  • Kenntnisse über die Aufgaben und Ziele von Museen
  • Erfahrung in der Kommunikationsarbeit und Kenntnisse von modernen Kommunikationsmethoden und –mitteln
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sowie Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache
  • ein hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen sowie Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten
  • Verhandlungsgeschick und sachorientierte Durchsetzungsfähigkeit
  • absolute Zuverlässigkeit und Integrität
  • sehr hohe Belastbarkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß der dienstlichen Erfordernisse

Erwünscht:

  • Promotion
  • Kenntnisse der Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Erfahrungen in der Redaktionsarbeit

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen werden unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-34-2016 bis zum 22. Dezember 2016 erbeten an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Der Präsident, Sachgebiet I 1 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin.

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Prof. Dr. Haak  (Tel.: 030 – 266 42 2002),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Emrich  (Tel.: 030 – 266 41 1630).

AP-Nr.: 5853

Zu finden unter http://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/news/2016/12/01/wissenschaftliche-n-mitarbeiter-in-3.html

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKultur / KunstProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!