Zum Inhalt

GIZ: Junior Berater (m/w) im Bereich Zusammenarbeit mit China bei Industrie 4.0/Intelligente Fertigung, 16.2.

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Wir suchen für den Standort Deutschland/Berlin eine/n

Junior Berater (m/w) im Bereich Zusammenarbeit mit China bei Industrie 4.0/Intelligente Fertigung

JOB-ID: 30531

Tätigkeitsbereich

Deutschland und China gehören weltweit zu den führenden Nationen in der Digitalisierung ihrer Industrien. Deutschlands „Industrie 4.0“ und Chinas „Made in China 2025“ stellen die dazugehörigen jeweiligen Konzepte dar. Im Juli 2015 haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) ein Memorandum of Understanding (MoU) zur politischen Flankierung von Kooperationen zwischen Unternehmen beider Länder im Bereich der intelligenten Fertigung sowie Vernetzung der Produktionsprozesse unterzeichnet. Dieses zielt neben der Vertiefung des gegenseitigen Verständnisses auf die Förderung von Unternehmenskooperationen und Verbesserung von Rahmenbedingungen der unternehmerischen Geschäftstätigkeiten.

Das BMWi hat die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Juni 2016 mit der Umsetzung des Deutsch-Chinesischen Industrie 4.0 Projektes zur Unterstützung des Kooperationsmechanismus beauftragt.

Das Projekt unterstützt die Deutsch-Chinesische Arbeitsgruppe Industrie 4.0 zwischen dem BMWi und MIIT sowie die Jahrestagung auf Staatssekretärs-/Vizeministerlevel im Rahmen des MoU, die einmal im Jahr abwechselnd in Deutschland und China stattfindet. Des Weiteren werden auf Ebene der Wirtschaft Kooperationsprojekte identifiziert und evaluiert und eine Deutsch-Chinesische Arbeitsgruppe Unternehmen zur Unterstützung des politischen Dialogs organisiert. Dabei arbeitet das Projekt eng mit den politischen Hauptpartnern BMWi, MIIT und dem China Center for Information Industry Development (CCID) zusammen, welches die Implementierungsorganisation auf der chinesischen Seite und dem MIIT untergeordnet ist, sowie insbesondere deutschen Unternehmen, Verbänden, Forschungsinstituten und Universitäten.

Ihre Aufgaben

Als Junior-Berater/in (m/w) unterstützen Sie die Umsetzung des Projektes aus Deutschland heraus im Bereich der Zusammenarbeit bei Kooperationsprojekten sowie Rahmenbedingungen der unternehmerischen Geschäftstätigkeit für deutsche Unternehmen. Darüber hinaus vertreten Sie das Projekt vor Ort in Berlin.

Im Einzelnen beinhaltet dies unter anderem die folgenden Aufgaben:

  • Planung und Entwicklung eines bilateralen Prozesses zur Identifizierung und Evaluierung Deutsch-Chinesischer Kooperationsprojekte in Deutschland und China
  • Organisation und Koordination der Identifizierung und Evaluierung Deutsch-Chinesischer Kooperationsprojekte
  • Entwicklung von Darstellungsmechanismen zur öffentlichen Veranschaulichung von Kooperationsprojekten
  • Entwicklung und Erstellung von Dokumenten zu politischen Handlungsempfehlungen hinsichtlich der Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen in China
  • Unterstützung des Projekt- und Prozessmanagements der jährlichen und unterjährigen Aktivitäten und Arbeitsprozesse zu Deutsch-Chinesischen Kooperationsprojekten
  • Betreuung von internationalen Delegationsreisen im Rahmen der Projekttätigkeit nach Deutschland
  • Organisation, Koordination und Durchführung von internationalen Konferenzen in Deutschland
  • Effiziente und zielgerichtete Kommunikation mit deutschen Unternehmen und Verbänden sowie weiteren Stakeholdern (z.B. Plattform Industrie 4.0) insbesondere auf der deutschen Seite
  • Weiterentwicklung der lokalen Partnerstrukturen und Unternehmensnetzwerke in Deutschland sowie von deutschen Unternehmen in China und chinesischen Unternehmen in Deutschland
  • Unterstützung des Qualitäts- und Wissensmanagements im Projekt insbesondere hinsichtlich Deutsch-Chinesischer Kooperationsprojekte und dem Thema Rahmenbedingungen sowie Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit des Gesamtprojektes insbesondere in Deutschland

Ihr Profil

Um die Position erfolgreich ausfüllen zu können, bringen Sie die folgenden Qualifikationen mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) der Politik- oder Wirtschaftswissenschaften, internationalen (Wirtschafts-)Beziehungen oder einer vergleichbaren Qualifikation
  • Berufliche Erfahrung im Bereich internationaler Zusammenarbeit zu Digitalisierungsthemen (insb. Industrie 4.0) und/oder international ausgerichtete Arbeitserfahrung in Wirtschaftsverbänden und/oder im politisch-regulatorischen Bereich in Unternehmen zu diesem Thema
  • Arbeitserfahrung (z.B. Praktika) im BMWi und/oder mit anderen deutschen Bundesministerien; Arbeitserfahrung in der GIZ wünschenswert
  • Erfahrung im Organisieren und Durchführen sowie Nachbereiten von internationalen Workshops und Konferenzen
  • Kenntnisse der Wirtschaftspolitik und Verständnis von Rahmenbedingungen der unternehmerischen Geschäftstätigkeit
  • Verständnis politischer Verhandlungsprozesse sowie Erfahrung in der Kommunikation und in der Arbeit im internationalen Umfeld; ausgeprägte interkulturelle Kompetenz
  • Ausgeprägte Fähigkeiten in der Kommunikation, strategischen sowie konzeptionellen Denken und im Aufbau von Netzwerken
  • Analytisches Talent sowie die Fähigkeit, komplexe Inhalte mündlich und schriftlich gut verständlich zu kommunizieren
  • Regionalerfahrung: Vorerfahrungen, Arbeits- oder Studienaufenthalte in China; Kenntnisse des politischen und wirtschaftlichen Systems der VR China
  • Sprachkenntnisse: verhandlungssichere Deutsch und Englischkenntnisse, Chinesischkenntnisse sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, professionelles und diplomatisches Auftreten

Einsatzzeitraum

März 2017 – Februar 2019

Standortinformationen

Die Stelle erfordert gelegentliche Reisetätigkeit, hauptsächlich innerhalb Deutschlands sowie nach China.

Die Feinstaubbelastung am Einsatzort überschreitet den in Europa zulässigen Grenzwert um ein Vielfaches. Im Rahmen des Auswahlverfahrens und im Zuge der Einstellungsuntersuchung werden Sie über geeignete Schutz- und Verhaltensmaßnahmen informiert

Unser Angebot

Hinweise

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 16. Februar 2017.

Jetzt online bewerben

Kontakt:
Annika Neufang
+49 6196 79-3326

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKonzeptionKoordinationPolitik / VerwaltungProjekte / Veranstaltungen
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!