Zum Inhalt

Haus der Geschichte: Ausstellungsassistent/in, 14.7.

Die Stiftung kann voraussichtlich ab September 2014 befristet für 2 Jahre am Dienstort Berlin

              eine/n Ausstellungsassistentin/einen Ausstellungsassistenten
(Entgeltgruppe 11 TVöD)

für die geplante Wechselausstellung mit dem Arbeitstitel „Formgestaltung in der DDR“ einstellen. Die Aufgabe umfasst hauptsächlich die Mitarbeit bei der organisatorischen, konzeptionellen und gestalterischen Vorbereitung und Betreuung der Wechselausstellung. Dazu gehören insbesondere Objekt- und Archivrecherchen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der neuesten Geschichte (20. Jh.) oder Politikwissenschaft, Museums- und Ausstellungserfahrung sowie nachgewiesene Kenntnisse der Zeitgeschichte mit einer themenspezifischen Nähe. Darüber hinaus sind Organisationstalent und Kreativität erforderlich.

Persönliches Engagement, Verantwortungsbewusstsein und eine ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit werden erwartet. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, behinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches –Neuntes Buch– bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen  senden Sie bitte (nicht per E-Mail) bis zum 14. Juli 2014 an die

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,
Personalreferat, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn.

Gefunden unter http://www.hdg.de/stiftung/ausschreibungen/stellenausschreibungen/jobs-details/projektmitarbeit-berlin/

Veröffentlicht inKultur / KunstNGO / Stiftung / Sozialunternehmen
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!