Zum Inhalt

Haus der Kulturen der Welt: Volontariat Bereich Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft, 22.10.

Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) – ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB) GmbH – ist ein kosmopolitischer Ort für zeitgenössische Künste und zugleich ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskussionen. In der ehemaligen Kongresshalle am Kanzleramt präsentiert es künstlerische Produktionen aus aller Welt. Bildende und darstellende Künste, Musik, Literatur, Film, wissenschaftliche Diskurse und digitale Medien werden hier zu einem einzigartigen interdisziplinären Programm verknüpft.

Der Bereich Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft des HKW bietet zum 1. Januar 2017 ein Volontariat an. Das Volontariat ist bis zum 30. Juni 2018 befristet.

Der Arbeits- und Programmschwerpunkt des Bereichs Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft liegt auf multidisziplinären und mehrjährigen Forschungs- und Themenprojekten sowie Einzelveranstaltungen in diskursiv-explorativen Formaten. Thematische Schwerpunkte bilden hierbei transnationale gesellschaftlich-kulturelle Ordnungsformationen und Wissensproduktion und -vermittlung in globalen Gefügen und Austauschbeziehungen, die oftmals in Kooperation mit Akteuren aus Wissenschaft und Forschung sowie Kultur- und Literaturproduktion in Diskursprogrammen, temporären Akademien, Workshops u.a. Formaten erkundet und sowohl digital wie auch analog publiziert werden.

Das Volontariat bietet die Möglichkeit, folgende vertiefte Einblicke zu erhalten:

Ein Volontariat im Bereich Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft bietet eine praxisbezogene und systematische Einführung in die vielfältigen Aufgaben und spezifischen Programmaktivitäten des Bereichs und in die Strukturen einer interdisziplinär arbeitenden Kulturinstitution, insbesondere über die Mitarbeit im transdisziplinären Forschungsprojekt „Technosphere“ und dessen Online-Magazin sowie dem international vernetzten Projekt „Anthropocene Curriculum“ zur Wissensproduktion und -vermittlung im Zeitalter des Anthropozän. Unser Ziel ist es, Ihnen detaillierte Einblicke, fachlich-inhaltliche und praktische Kompetenzen im Feld des Kulturmanagements und an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft zu vermitteln.

Das Volontariat beinhaltet die praxisbezogene Vermittlung von Kompetenzen zu folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Themen- und programmbegleitende vertiefende Recherchetätigkeiten, konzeptionelle Programmentwicklung in den Projekten „Technosphere“ und dem zugehörigen Online-Magazin sowie dem „Anthropocene-Curriculum“
  • Planung, Organisation und Durchführung der projektanhängigen Veranstaltungsprogramme und Produktionsprozesse
  • Redaktion und Pflege der englischsprachigen Online-Plattform www.anthropocene-curriculum.org sowie des englischsprachigen Online-Magazins Technosphere Magazine (ab 1.11.2016 zu erreichen über www.hkw.de/technosphere)
  • Kommunikation und Umgang mit an Entwicklungs- und Produktionsprozessen beteiligten Akteuren, institutionellen Partnern sowie innerhalb projektrelevanter Kooperationsnetzwerke

Des Weiteren bietet ein innerbetriebliches Ausbildungsprogramm Einblick in die Strukturen und Arbeitsprozesse einer interdisziplinären Kulturinstitution sowie in Aspekte des Kulturmanagements.

Wir suchen Sie.

  • Sie sind interessant für uns, wenn Sie ein ausgeprägtes Interesse an interdisziplinären Fragestellungen für gegenwärtige Prozesse und Relationsgefüge techno-, geo- und biologischer Faktoren sowie an Prozessen der Kultur- und Wissensproduktion haben.
  • Unabdingbar für die Besetzung ist ein abgeschlossenes Studium (Bachelor/ Master oder vergleichbarer Abschluss) vorzugsweise im kultur-, medien- oder geisteswissenschaftlichen Bereich oder anderen Fächern, die die Themenarbeit des Bereichs und des Hauses berühren.
  • Sie bringen Erfahrungen in der inhaltlichen Recherche und Textarbeit sowie ggf. erste Arbeitserfahrungen im redaktionellen Bereich mit.
  • Sie sind sicher im Umgang mit MS-Office Anwendungen sowie mit Internet- und Social-Media-Anwendungen.
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige und präzise Arbeitsweise sowie hohe Kommunikations- und Textkompetenz aus und schätzen die Arbeit in internationalen Teams und Kontexten. Darüber hinaus wünschen wir uns Sensibilität für die besonderen Belange einer Kultureinrichtung.
  • Sie bringen exzellente Englischkenntnisse sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mit, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Willkommen bei uns.

Wir bieten eine Volontariats-Vergütung im ersten Jahr von € 1.450,00 brutto monatlich und nach 12 Monaten von € 1.600,00 brutto monatlich bei einer wöchentlichen Volontariats-Zeit von 39 Stunden.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die KBB legt Wert auf Diversität.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in maximal 3 Pdf-Dateien (inklusive Text- oder Arbeitsprobe von 10-15 Seiten) bis zum 22. Oktober 2016 ausschließlich per Email an:

Haus der Kulturen der Welt

Bereich Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft

Kennwort Volontariat

Frau Carlina Rossée

Email an: VolontariatA@hkw.de

Die Bewerbungsgespräche finden nach Absprache voraussichtlich in der KW 47 statt.

Zu finden unter http://www.kbb.eu/de/jobs_und_ausbildung/stellenangebote/jobs.php

Unterstütze mich: Erwähne Gesines Jobtipps in deiner Bewerbung.
Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist.
Danke!

Veröffentlicht inKultur / KunstProjekte / VeranstaltungenStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!