Zum Inhalt

IASS Potsdam: Projektwissenschaftler/in „Industrie 4.0“, 31.5.

Das Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) in Potsdam ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Land Brandenburg geförderte Einrichtung und widmet sich in einer ganzheitlichen Form transdisziplinär und international der Erforschung des Klimawandels, der Komponenten des Erdsystems und der Nachhaltigkeit. Weitere Informationen unter: www.iass-potsdam.de.

Die verstärkte Digitalisierung der Industrie und weiter Bereiche des gesellschaftlichen Lebens wird von manchen Experten bereits als „vierte industrielle Revolution“ bezeichnet. Es ist zu erwarten, dass dieser Wandel, wie andere substanzielle industrielle Transformationen, weitreichende soziale und ökologische Auswirkungen haben wird. Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Herausforderungen, wie Klimawandel und Energiewende, wird das IASS ein Projekt zur Nachhaltigkeitsdimension der sogenannten “Industrie 4.0“ durchführen.

Für dieses Projekt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst für zwei Jahre befristet (voraussichtlich mit der Möglichkeit zur Verlängerung) eine/n:

Projektwissenschaftler/-in zum Thema „Industrie 4.0“ (Referenz: NI4_01)

Aufgabenbereiche:

  • Konzeptionelle Mitgestaltung des Projekts
  • Durchführung von eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Erstellung von Kurz- und Informationspapieren (Policy Briefs, Fact Sheets, etc.) für unterschiedliche Veranstaltungsvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung
  • Aufbau und Pflege eines Netzwerks relevanter Akteure, besonders in Deutschland und der Europäischen Union
  • Beitrag zu Drittmittelakquise

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium, bevorzugt in einer gesellschafts- oder ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung mit/ohne Promotion
  • Nachgewiesene fachlich einschlägige Vorkenntnisse, z.B. in den Bereichen Industriepolitik, Informations-/Kommunikationstechnologie, Transformationsforschung und/oder Nachhaltigkeitsforschung
  • Idealerweise erste Erfahrungen in inter- und transdisziplinären Forschungsprozessen
  • Herausragende mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten sowohl im Deutschen als auch im Englischen. Weiter Sprachkenntnisse werden begrüßt.
  • Hervorragende Organisationsfähigkeiten sowie ein freundliches und verbindliches Auftreten
  • Belastbarkeit und Interesse an der Arbeit in einer dynamischen Umgebung

Wir bieten:

Vergütung nach TVöD E 13 (Bund) oder nach IASS-Fellowship (steuerfreies Stipendium)

  • Möglichkeit für Gleit- und Teilzeit
  • Möglichkeit für berufsbegleitende Fort- und Weiterbildung
  • Hohen Freiheitsgrad bei der Planung und Durchführung der eigenen Arbeit
  • Ein in Deutschland einzigartiges inter- und transdisziplinäres Umfeld

Bewerbungsunterlagen:
Bitte reichen Sie bis zum 31. Mai per E-Mail an tanja.baines@iass-potsdam.de unter der Kennziffer „NI4_01“ die folgenden Unterlagen ein:

  • Bewerbungsschreiben
  • 2-seitiger tabellarischer Lebenslauf
  • Eine auf Englisch verfasste Ideenskizze (oder Essay) von max. 5 Seiten, welche Fragestellungen bei der Nachhaltigkeitsdimension von Industrie 4.0 besonders in denVordergrund stellen sollte
  • Ergänzende Informationen nach Bedarf (Zeugnisse, Empfehlungsschreiben, Publikationslisten, etc.)

Der Dienstsitz ist Potsdam. Behinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
IASS, Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.
Berliner Str. 130
14467 Potsdam

Quelle: http://www.iass-potsdam.de/sites/default/files/files/stellenausschreibung_ni4_version_26_april_2014.pdf

Veröffentlicht inBildung / LehreDrittmittel / Finanzen / FundraisingProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!