Zum Inhalt

Inpäd Weiterbildung und Beratung für Frauen: Mobile Bildungsberatung für geflüchtete Frauen, ohne Frist

Mobile Bildungsberatung für geflüchtete Frauen

befristeter Arbeitsvertrag vom 1.11.2016 – 31.12.2016

mit der Option einer Verlängerung bis zum 31.12.2017,

Vollzeit 39 h Wochenstunden

Vergütung orientiert am TVL Berlin E 9

 

Inpäd Weiterbildung und Beratung für Frauen

ist eine Beratungs- und Weiterbildungseinrichtung und leistet entsprechend dem politischen Auftrag im Land Berlin einen Beitrag zur Gleichstellung von Frauen. Wir beraten Frauen zu allen Fragen von Beruf, Bildung und Beschäftigung.

Wir führen ebenfalls Weiterbildungsangebote für Frauen in kaufmännischen Berufsfeldern, gefördert über das SGBII/III oder über die DRV durch und sind Beratungsstelle im Auftrag des Bundes zur Vergabe von Prämiengutscheinen im Rahmen des ESF-Förderprogramms Bildungsprämie.

Ergänzende kostenfreie Trainings in der Beratungsstelle zu Bewerbungsthemen und Workshops zu berufsrelevanten Themen ergänzen das Angebot.

Ihre Aufgaben:

Sie bauen die mobile Bildungsberatung für geflüchtete Frauen auf. Dazu arbeiten Sie mit Netzwerkpartnern und Akteur/innen zusammen.

  • Individuelle Beratung und Gruppenberatung für geflüchtete Frauen zur beruflichen Orientierung, zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen, zu Bildungs- und Ausbildungswegen und zu Jobchancen auf dem Arbeitsmarkt.
  • Erhebung und Dokumentation von Kompetenzen
  • Kontaktaufbau und Kooperation mit Netzwerkpartner/inne/n und Akteur/inne/n im Feld der Flüchtlingsarbeit und der Integration in Bildung und Erwerbsarbeit
  • Dokumentation der Beratungstätigkeit in einem Online-Tool (Casian) und Vorbereitung von Berichten für die Auftraggeberin
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachliche Zusammenarbeit mit der Projektleitung, dem Team (intern) und Netzwerkpartnern (extern)

Anforderungen an den/die Stelleninhaber/in entsprechend der Tätigkeitsfelder:

  • Interesse an der Bildungs- und Berufsberatung von geflüchteten und zugewanderten Frauen und Bereitschaft, sich in die Aufgabe einzuarbeiten
  • Kenntnisse des Bildungssystems in Deutschland und des Sozialgesetzbuch II/III
  • Fähigkeit, sich spontan und fließend in folgenden Sprachen zu verständigen
    Farsi/Dari oder Arabisch ( alternativ sehr gute Englischkenntnisse) und Deutsch
  • Erfahrungen in der Beratung und in der Arbeit mit Gruppen
  • Erfahrung in der Netzwerkarbeit
  • Bereitschaft zu lernen und die Unterstützung durch ein Team von Beraterinnen anzunehmen
  • Teamfähigkeit und hohe Arbeitsflexibilität
  • Hohe Eigeninitiative und Präsentationsgeschick
  • Gute PC Kenntnisse, Umgang mit Office Programmen, Internet

Qualifikation: erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) oder gleichwertige Berufserfahrungen.

Wir bieten Einarbeitung und kollegiale Zusammenarbeit, Raum für berufliche Weiterentwicklung, Teamarbeit und aktive Mitgestaltung bei der Projektentwicklung.

Wenn Sie sich von dem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung.

Dazu schicken Sie uns bitte per Email

  • Anschreiben mit Beschreibung Ihrer Motivation (1/2 Seite)
  • Ihren Lebenslauf
  • aussagefähiges Arbeitszeugnis
  • und den Nachweis der Qualifikation und Ihrer Mehrsprachigkeit.

Ihre Unterlagen senden Sie bitte zeitnah an mechthild.brockschnieder@inpaed-berlin.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

Mechthild Brockschnieder
Inpäd e.V.
Manfred-von Richthofen-Str. 2
12101 Berlin

Tel. +49 30 689 772 -13

Zu finden unter https://www.inpaed-berlin.de/assets/files/Stellenausschreibung_Mobile-Bildungsberatung-gefluechtete-Frauen_2016-09-23.pdf

Veröffentlicht inBeratungBildung / ForschungVollzeit
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!