Zum Inhalt

Institute for Advanced Sustainability Studies: wiss. Mitarbeiter/in Politische Philosophie, Ethik & Nachhaltigkeit//Research Associate Political Philosophy, Ethics & Sustainability, 27.11.

**Note: English version below.**

Das Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) in Potsdam ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Land Brandenburg geförderte Einrichtung und widmet sich, in einer ganzheitlichen Form transdisziplinär und international, der Erforschung des Klimawandels, der Komponenten des Erdsystems und der Nachhaltigkeit. Weitere Informationen unter www.iass-potsdam.de.

Das IASS sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (75%)
Politische Philosophie, Ethik & Nachhaltigkeit

Kennziffer FP-2017-02

Der/die erfolgreiche Bewerber/in arbeitet im Projekt „Futurisation of Politics“ unter der Leitung der wissenschaftlichen Direktorin Prof. Dr. Patrizia Nanz. In dem interdisziplinären Projekt „Futurisation of Politics“ werden Zukunftsvorstellungen und zukunftsorientierte Praxis in gegenwärtiger Politik und Gesellschaft beforscht. Während Zukunft in Form von Bildern, Nachhaltigkeitsnormen und Prognoseverfahren allgegenwärtig ist, bleibt doch in den verschiedenen lokalen bis globalen Arenen der Kooperation, die konkrete politische und gesellschaftliche Praxis eher abstrakt und diffus gegenüber Zukunftserwartungen. In diesem Zusammenhang geht das Projekt grundlegenden konzeptuellen Fragen der Futurisierung, beispielsweise in zukunftsfähigen Formen der politischen Repräsentation, dem Einfluss von Zeit und Wandel sowie der konkreten Zukunftsorientierung von Individuen in unterschiedlichen sozialen Kontexten und ökonomischen Prozessen, nach.

Aufgabengebiet:

  • Forschungstätigkeit mit einem Fokus auf politische Philosophie und die Transformation zur Nachhaltigkeit:
    • Bearbeitung von Grundsatzfragen zu Zukunftsethik, intergenerationeller Gerechtigkeit, Kritik, Utopie und Transformation
    • Theoretische Entwicklung und kritische Reflektion der (Spannungs-)Verhältnisse im Umgang mit Zukunft wie bspw. Transformation und Bewahrung, Ermöglichung und Langfristigkeit
    • Erarbeitung normativ-theoretischer Grundlagen von Futurisierung
  • Konzeption und Durchführung einer theoretischen Arbeit in Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Team des Projekts „Futurisation of Politics“
  • Publikation der Ergebnisse in geeigneten und begutachteten Formaten
  • (Mit-)Organisation von Veranstaltungen mit dem Ziel, Forschungsergebnisse des Projektes mit VertreterInnen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Politik zu diskutieren und neue Forschungsideen zu generieren

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium; einschlägige abgeschlossene oder mindestens fortgeschrittene Promotion, vorzugsweise in Philosophie, Theologie, politischer Theorie, Sozialtheorie oder Ethik

Anforderungen:

  • Vertiefte Kenntnisse und Forschungserfahrung in den Bereichen Zukunftsethik, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit
  • Erfahrung im inter- und transdisziplinären wissenschaftlichen Arbeiten
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit im Englischen; sehr gute Deutschkenntnisse sind wünschenswert
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität sowie die Fähigkeit sowohl im Team, als auch selbstorganisiert zu arbeiten

Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem interdisziplinären Team, die Möglichkeit, zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen zu arbeiten, gute Kontakte zu nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen und Organisationen sowie ein attraktives, internationales Arbeitsumfeld mit gutem Arbeitsklima.

Die Vergütung erfolgt nach TVöD (Bund). Die Position ist zum nächstmöglichen Termin zu besetzen und bis zum 31.12.2020 befristet. Der Dienstsitz ist Potsdam.

Bewerbungen von Frauen sowie von Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich mit einem einseitigen Motivationsschreiben, einem Anhang mit den üblichen Unterlagen sowie zwei Arbeitsproben (Kapitel, Zeitschriftenbeiträge). Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 27.11.2017 unter Angabe der o.g. Kennziffer ausschließlich per E-Mail an Frau Cholatit Schomann (Cholatit.Schomann@iass-potsdam.de) zusammengefasst in einer PDF-Datei mit max. 5 MB. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wie Sie auf unsere Stellenanzeige aufmerksam geworden sind.

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Dr. Henrike Knappe gerne zur Verfügung (Tel.: +49 331 28822-462).

Die Vorstellungsgespräche sind geplant für die Woche vom 4.-8.Dezember 2017. Reise-und Übernachtungskosten können nicht erstattet werden.

 

Zu finden unter http://www.iass-potsdam.de/sites/default/files/2017-11/FP-2017-de.pdf

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!


The Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) is an international, interdisciplinary center of excellence located in Potsdam, Germany. The IASS is financed by the Federal Ministry of Education and Research and the Federal State of Brandenburg and devoted to promoting science and research for global sustainability, particularly in the areas of climate change, the earth system and the development of new technologies and social pathways to sustainability. Further information about the IASS can be accessed under www.iass-potsdam.de/en.

The research project Futurisation of Politics is an interdisciplinary project that focuses on questions of long-term time horizons and sustainable practice in politics, society and economy. While prevalent as image, implication and time scale in national and international politics, ‘future’ is rarely made explicit and reflected upon in political decision-making and public debates. Against this background, the research project studies future-oriented forms of political representation, the influence of time and change, individual future orientations in different social contexts as well as ideas of the future in economic processes.

To strengthen our team, we are currently seeking applications for a

Research Associate ( 75%)
Political Philosophy, Ethics & Sustainability

Reference Number FP-2017-02

The successful applicant contributes to the research project “Futurisation of Politics“ under the supervision of the scientific director Prof. Dr. Patrizia Nanz.

She/he will be entrusted with:

  • research on political philosophy and the transformation towards sustainability:
    • a review of the concepts of future ethics, intergenerational justice, critique, utopia and transformation
    • research on the normative-theoretical perspectives on futurisation
    • theoretical conceptualization of future relations and for example their inherent tensions between transforming and sustaining, enabling and the long term
  • conceptualization and implementation of theoretical work in cooperation with the interdisciplinary team of “Futurisation of Politics”
  • publication of results in peer-reviewed journals
  • organization of events with the aim of discussing research insights with stakeholders from civil society, science and politics and generating new research ideas

Requirements:

  • completed PhD or PhD at an advanced stage in a relevant field, preferable in philosophy, theology, ethics, political theory or social theory
  • profound knowledge in the fields of future ethics, sustainability and justice
  • excellent oral and written communication skills in English, German is of advantage
  • capacity to work effectively as part of an interdisciplinary team and to resourcefully manage and prioritize multiple tasks simultaneously

What we offer:

  • the opportunity to work in a high-profile, vibrant transdisciplinary research environment in sustainability science
  • high degree of independence and responsibility with the opportunity to self-development
  • excellent contacts to a wide range of national and international political and research organizations
  • an innovative working environment within a dynamic, interdisciplinary team
  • remuneration based on TVöD (Bund)

The position is to be filled as soon as possible and is limited until 31 December 2020. The remuneration will be according to the German public service federal employment system (TVöD Bund). Place of work is Potsdam, Germany.

IASS seeks to increase the number of women in those areas where they are underrepresented and therefore explicitly encourages women to apply. We encourage applicants of diverse backgrounds. Applications of disabled persons with equal qualifications will be regarded favorably.

Please send your application, including a one-page cover letter, a curriculum vitae and two writing samples, by e-mail no later than 27 November 2017 to Cholatit Schomann (Cholatit.Schomann@iass-potsdam.de). Please refer to the reference number given above. Please specify in your application how you took notice of the offered position at the IASS.

For further information and details on this position please contact Dr. Henrike Knappe
(Tel.: +49 331 28822-462).

The interviews are planned for the week of 4-8 December, 2017. Travel costs cannot be reimbursed.

 

Zu finden unter http://www.iass-potsdam.de/sites/default/files/2017-11/FP-2017-en.pdf

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inAktuell: Bewerbung möglichAnalyse / ForschungBildung / ForschungKonzeptionProjekte / VeranstaltungenTeilzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!