Zum Inhalt

International Rescue Committee: Fachreferent/in für Grundsatzfragen in Protection, 17.12. (18 Uhr)

Requisition ID: req740

Job Title: Fachreferent/in für Grundsatzfragen in Protection

Sector: Women Protection & Empowerment

Employment Category: Fixed Term

Location: Germany-Berlin

Job Description

Seit  International Rescue Committee (IRC) 1933 auf Vorschlag von Albert Einstein gegründet wurde, hat die Organisation starke Kernkompetenzen bei der Reaktion auf Katastrophen und der Unterstützung von vertriebenen Menschen entwickelt. Heute bietet IRC Flüchtlingen  weltweit lebensrettende Versorgung und lebensverändernde Hilfe.

 IRC Deutschland ist Teil des globalen IRC Netzwerkes und wurde 2016 gegründet. Mit 13 MitarbeiterInnen an zwei Standorten (Berlin und Bonn) leistet IRC Deutschland Unterstützung beim Kapazitätsausbau für staatliche und nichtstaatliche Akteure in der deutschen Flüchtlingsarbeit und trägt zum politischen Dialog in Fragen der internationalen humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit bei. Die Schwerpunkte liegen auf Bildung, Arbeitsmarktintegration sowie Gewaltschutz.

Unser europäischer Hauptsitz, IRC-UK, befindet sich seit 1997 in London. Von dort unterstützen wir die weltweiten Aktivitäten der Organisation und steuern unseren politischen Einsatz gegenünber europäischen Entscheidungsträgern.  Weitere europäische IRC Niederlassungen sind in Brüssel und Genf, mit einer Schwesterorganisation in Den Haag sowie Programmbüros auf dem Balkan, in Griechenland und Italien.

Zur Ausweitung unseres europäischen Advocacy-Teams sucht IRC zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Fachreferent/in für Grundsatzfragen in Protection
Berlin (oder Bonn) | Vollzeit (40 h) | ab 1. Februar 2018 | für 1 Jahr befristet, Verlängerung angestrebt

Ihre Aufgaben

Strategientwicklung und -implementierung (30 %)

·         Entwicklung eines WPE-Advocacy-Plans in Einklang mit der organisationsübergreifenden Strategie auf europäischer und globaler Ebene

·         Monitoring, Entwicklung und/oder Aktualisierung der Strategie

·         Entwicklung von Ansätzen der Öffentlichkeitsarbeit, inkl. Medien und Kommunikation

Repräsentation, Networking und Profilbildung (30 %)

·         Durchführung von WPE-Advocacy-Arbeit mit deutschen und europäischen Institutionen (insbesondere GIZ, BMZ, DfID, Irish Aid, ECHO, SIDA, EU) und Unterstützung und Schulung anderer IRC MitarbeiterInnen in diesem Bereich.

·         Funktion als Bindeglied zwischen IRC und Gebern im Bereich WPE.

·         Netzwerkbildung und -pflege

 Fachliche Beratung (30 %)

·         Aktive und kontinuierliche Einflußnahme auf Geberregelungen im Bereich WPE

·         Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit von IRC Deutschland hinsichtlich WPE in Katastrophen

·         Entwicklung politischer Standpunkte zu WPE in Zusammenarbeit mit dem WPE Senior Policy and Advocacy Officer in Washington DC.

Andere Aufgaben (10%)

·         Verwaltung von Zuwendungen von Irish Aid und anderen Gebern, inkl. Budgetverwaltung und Berichterstattung.

·         Leitung und/oder Teilnahme an Veranstaltungen und Kampagnen in Bezug auf WPE in Deutschland und Europa.

·         Unterstützung der Mittelakquise.

Voraussetzungen

Fertigkeiten, Kenntnisse und Qualifikationen:

·         Diplom oder Master-Abschluss in relevantem Feld (Internationale Beziehungen, Genderforschung, o.ä.).

·         Eingehende Kenntnisse der Schutzproblematik und Gendertheorie und -praxis, insbesondere Gewalt an Frauen und Mädchen sowie Frauenrechte in humanitären und instabilen Situationen.

·         Ausgezeichnetes Verständnis der humanitären Hilfe, inkl. wichtiger politischer Themen.

·         Ausgezeichnete Fähigkeit zur effektiven Kommunikation in Deutsch und Englisch, sowohl mündlich als auch schriftlich; starke Präsentationsfähigkeiten.

·         Starke Networking-Fähigkeiten.

·         Gute analytische Fähigkeiten und erstklassige Detailgenauigkeit.

·         Hochmotiviert & flexibel.

·         Arbeitserlaubnis in Deutschland.

Erfahrung:

·         Mindestens 5 Jahre Erfahrung im Bereich Schutz von Frauen, geschlechstspezifische Gewalt in einem internationalen Kontext (entweder Programmgestaltung und/oder Grundsatzfragen).

·         Mindestens 3 Jahre Erfahrung in Advocacy, hinsichtlich geschlechtsspezifischer Gewalt, Frauenrechten oder humanitärer Hilfe; oder Projententwicklung zum Schutz und zur Förderung von Frauen.

·         Erfahrung in der Arbeit mit deutschen und europäischen Gebern und Entscheidungsträgern, bevorzugt in einer Advocacy-Rolle.

Wünschenswert:

·         Französische Sprachkenntnisse

·         Erfahrungen mit öffentlichen Auftritten und in der Arbeit mit Medien.

Die Ausschreibung richtet sich insbesondere auch an geeignete Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung.

Bei Fragen (in englischer Sprache) steht Ihnen Helen Stawski unter Helen.Stawski(at)Rescue.org zur Verfügung.

Interesse?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in deutscher und englischer Sprache, in einem PDF-Dokument gebündelt.

Bewerbungsschluss ist 18:00 Uhr am 17.12.2017.

Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich in KW3 in Berlin stattfinden.

Bitte bewerben Sie sich, indem Sie „Apply Now“ drücken.

 

 Zu finden unter https://rescue.csod.com/ats/careersite/JobDetails.aspx?site=1&id=740

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKonzeptionNGO / Stiftung / SozialunternehmenStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!