Zum Inhalt

Jüdisches Museum: Assistent/in Geschäftsführung, 16.5.

Das Jüdische Museum Berlin gehört seit seiner Eröffnung 2001 zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Mit seinen Ausstellungen und seiner Sammlung, der pädagogischen Arbeit und einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm ist das Museum ein lebendiger Ort für die deutsch-jüdische Geschichte.

Das Jüdische Museum Berlin – bundesunmittelbare Stiftung des öffentlichen Rechts – sucht zum 1. Juni 2014

eine Assistentin/einen Assistenten der Geschäftsführung

qualifikationsabhängig Entgeltgruppe 9a oder 9b TVöD, Vollzeit mit 39 Wochenstunden

Kennziffer 08/2014

als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zunächst befristet bis zum 28.02.2015

Aufgaben:

  • Unterstützung der Direktion bei weit gefächerten Leitungsaufgaben
  • Recherchen im Auftrag der Direktion zu möglichen Sonderprojekten und Veranstaltungen unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen von Stiftern und Sponsoren
  • Analyse von Sonderprojekten unter dem Aspekt der Umsetzbarkeit und Aktualität zur Unterstützung der Entscheidungsfindung der Direktion
  • Kontaktpflege zu Persönlichkeiten in Kultur, Wirtschaft und Politik
  • Pflege von Kontakten zu Stiftern und Sponsoren sowie die Weitervermittlung dieser Kontaktean die Fachbereiche der Stiftung Jüdisches Museum Berlin
  • Vorbereiten, Betreuen und Nachbereiten museums- und stiftungsinterner wie externer Sitzungen und sonstiger Termine
  • Selbständiges Bearbeiten der Korrespondenz
  • Vorbereiten und Organisieren von Dienstreisen
  • Vermittlung von Vorgaben der Direktion an die Bereichsleiterinnen und Bereichsleiter

Anforderungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation, kaufmännische Assistenz oder vergleichbar, oder Bachelor bzw. Fachhochschulabschluss in einer Geisteswissenschaft
  • nachweisbare Berufserfahrung in einem Museum oder einem vergleichbaren kulturellen Betrieb
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse des MS-Office Paketes
  • Fähigkeit zu eigenverantwortlichen und selbstständigen Leistungen
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit, soziale Kompetenz
  • Interesse an der deutsch-jüdischen Geschichte von Vorteil

Die Stiftung Jüdisches Museum Berlin gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer bis zum 16. Mai 2014 (es gilt der interne Eingangsstempel) zu richten an: Stiftung Jüdisches Museum Berlin, Personalstelle, Frau Vathke, Lindenstr. 9-14,10969 Berlin.

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Die Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Frau Vathke unter der Rufnummer 030–25993-575.

Quelle: http://www.jmberlin.de/main/DE/Pdfs/Rund-ums-Museum/stellenausschreibungen/Assistenz_Direktion.pdf

Veröffentlicht inKultur / KunstPolitik / VerwaltungProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!