Zum Inhalt

Jüdisches Museum: Mitarbeiter/in Bereich Development

Teilzeit 20 Wochenstunden, zunächst befristet auf 2 Jahre, Entgeltgruppe 9a TVöD (Bund), Bewerbungsschluss: 21. August 2014

Aufgaben
  • Steuerung und Durchführung des Vermietungsgeschäftes der Stiftung
  • Einwerben von Drittmitteln für Sonderveranstaltungen
  • Event- und Guestmanagement für Sonderveranstaltungen
  • Relationship-Management für Unternehmen (Konzeption und Planung von Executive Education Programmen für Unternehmen)
  • Unterstützung der Bereichsleitung bei administrativen Fundraising Aufgaben
Anforderungen
  • Bedingung ist neben einem abgeschlossenen Bachelor- oder Fachholschulstudium im Fachgebiet Eventmanagement /Betriebswirtschaft oder einer abgeschlossenen Ausbildung als Veranstaltungskauffrau/-kaufmann eine nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung im Kongress- und Eventmanagement.
  • Erfahrung im Umgang mit Adressdatenbanken, nachweisbare Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Anwendungen sowie sehr gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich, Grundkenntnisse in weiteren Sprachen sind wünschenswert.
  • Sicheres Auftreten, eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit und hohe Flexibilität sind Voraussetzungen für die Erfüllung der Aufgaben. Eine Affinität zu Themen der deutsch-jüdischen Geschichte wird vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf engagierte, zuverlässige und belastbare Bewerberinnen und Bewerber, die Interesse an eigenverantwortlicher und vielseitiger Arbeit in einem kleinen Team haben.

Die Stiftung Jüdisches Museum Berlin gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach
Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer 12/2014 bis zum 21.08.2014 zu richten an:
Stiftung Jüdisches Museum Berlin, Personalstelle, Frau Kannegießer, Lindenstr. 9-14,10969 Berlin.

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Die Bewerbungsunterlagen können
nur zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Frau Kannegießer unter der Rufnummer 030–25993-370.

Gefunden unter http://www.jmberlin.de/main/DE/Pdfs/Rund-ums-Museum/stellenausschreibungen/Mitarbeiter_in-Development-2014.pdf

Veröffentlicht inDrittmittel / Finanzen / FundraisingNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / Veranstaltungen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!