Zum Inhalt

Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe: ProjektmitarbeiterIn (arabische Sprachkenntnisse) für die Arbeit mit geflüchteten Eltern und deren Kinder in Kreuzberg, 1.11.

Die Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH ist ein 1998 gegründeter, anerkannter freier Träger der Jugendhilfe, der sich insbesondere in den Bereichen Hilfen zur Erziehung, schulbezogene Jugendhilfe und familienunterstützenden Bildungsangeboten engagiert. Über den Trägerverbund Jugendwohnen im Kiez erfolgt eine enge Kooperation mit sozialräumlichen Angeboten und unseren Einrichtungen der Kindertagesbetreuung.

Für die Arbeit in unserem Familienzentrum Adalbertstraße in Berlin-Kreuzberg suchen wir ab sofort oder später einen

Projektmitarbeiter/in mit arabischen Sprachkenntnissen für die Arbeit mit geflüchteten Eltern und deren Kinder im Mariannenkiez (m/w)

im Umfang von 5-20 Stunden/ Woche – je nach Angebotsumfang
im Projektzeitraum vom 15.10.2016 – 31.12.2017

Zu Ihren Aufgaben zählen

  • Anbindung von geflüchteten Vätern und Müttern an unterstützende Angebote im Mariannenkiez , v.a. im Familienzentrum Adalbertstrasse
  • Initiierung, Aufbau und Durchführung von offenen Angeboten sowie Kursangeboten für geflüchtete Eltern aus Notunterkünften im Familienzentrum Adalbertstraße 23 b, u.a. Familiencafé, Männer- bzw. Frauengruppe und Vater-Kind- bzw. Mutter-Kind-Gruppe
  • Aufsuchende Arbeit in Unterkünften in Friedrichshain-Kreuzberg und Vernetzung mit den Hilfesystemen für Geflüchtete
  • Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter*innen des Familienzentrums sowie mit extern Partner*innen wie z.B. aus Beratungsstellen und Ehrenamtsdiensten

Wir setzen voraus

  • arabische Sprachkenntnisse
  • einen Berufs- oder Studienabschluss in einem sozialen Berufsfeld wie z.B. Soziale Arbeit, Pädagogik, Erziehung, Lehramt, Psychologie, Sozialwissenschaft, Anthropologie, Ergotherapie, Sozialassistenz, Pflege o.a.
  • Kenntnisse der Region (Kiez rund um den Mariannenplatz, „SO 36“)
  • Kenntnisse in der Arbeit mit geflüchteten Erwachsenen und Kindern

Wir wünschen uns

  • Kenntnisse im Bereich Angebote der Familienbildung, Beratung in Erziehungsfragen, Familienfreizeit und Familienerholung im Sozialraum
  • mind. einmal wöchentlich Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende und abends bis 20 Uhr
  • eine freundliche, aufgeschlossene und wertschätzende Haltung gegenüber Eltern
  • gute interkulturelle Kompetenzen
  • gute kommunikative Fähigkeiten, Kontakt- und Teamfähigkeit
  • selbständiges und strukturiertes Arbeiten, sowie Flexibilität und Engagement

Wir bieten

  • die Möglichkeit einer zusätzlichen Tätigkeit in den Ambulanten Erziehungshilfen nach §§ 27 ff SGB VIII bei geeigneter Qualifikation (Anerkennung als Sozialarbeiter*in B.A. oder vergleichbarer Abschluss)
  • die Zusammenarbeit mit einem interkulturell besetzten Team, ein wertschätzendes Betriebsklima und eine sehr gute infrastrukturelle Ausstattung
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit der Möglichkeit einen eigenen Schwerpunkt und Arbeitsbereich zu entwickeln
  • vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten und konzeptionelle Mitgestaltungsmöglichkeiten, sowie die Tätigkeit in einem attraktiven Arbeitsfeld

Inhaltliche Nachfragen bei Bedarf bitte direkt bei Elke Schmid (Leitung Familienzentrum Adalbertstraße): Tel. 030-32 51 78 06, Email: familienzentrum@jugendwohnen-berlin.de

Wir freuen uns, wenn Sie bis zum 01.11.2016 Ihr Interesse bekunden – gerne mit Anschreiben, Lebenslauf sowie Ihren Kurs- bzw. Projektangebotsideen unter Angabe des Stichworts „Geflüchtete Eltern“:

Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH
Koordination Personalentwicklung
Herr Straßner
Hobrechtstr. 55
12047 Berlin

bewerbung@jugendwohnen-berlin.de

Zu finden unter http://www.jugendwohnen-berlin.de/1205.0.html

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist.
Danke!

Veröffentlicht inBeratungKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenTeilzeit
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!