Zum Inhalt

Kulturprojekte Berlin: 4 wiss. Volontär*innen, 9.12.

1. Kennzahl: 24/16
Besetzbar: ab 1. Februar 2017
Arbeitsgebiet: Mitarbeit Veranstaltungsorganisation/Kommunikation

Das Volontariat bietet Einblicke in die Berliner Museums- und Kunstszene sowie die vielfältige Projektarbeit (u. a. zu zeitgeschichtlichen Themen) und gibt darüber hinaus die Möglichkeit, Kenntnisse über Management (Planung, Organisation, Kommunikation) und die Öffentlichkeitsarbeit zu erwerben.

Anforderungen:
Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Geisteswissenschaften bzw. Kulturwissenschaften an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder einem Masterabschluss oder einem Masterabschluss in entsprechend akkreditierten Studiengängen an einer Fachhochschule. Berufspraktische Erfahrungen bzw. absolvierte Praktika in entsprechenden Bereichen wären hilfreich. Fundierte EDV-Kenntnisse (MS-Office, Excel, Outlook) sind erwünscht. Vorausgesetzt werden teamorientiertes, flexibles Arbeiten und hohe Belastbarkeit.

2. Kennzahl: 25/16
Besetzbar: ab 1. Februar 2017
Arbeitsgebiet: Mitarbeit in der Geschäftsstelle des Landesverbandes der Museen zu Berlin (LMB)

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der konzeptionellen und inhaltlichen Betreuung der Aufgaben des LMB. Der LMB vertritt die Interessen der zusammengeschlossenen Museen und Sammlungen in Berlin durch gegenseitige Beratung, Förderung und Zusammenarbeit in Forschung und Praxis, insbesondere auf den Gebieten: Gemeinsame Forschungsprojekte, Museums- und Ausstellungstechnik, Öffentlichkeitsarbeit und Publikationswesen, Museumspädagogik, Organisation und Austausch von Ausstellungen, Museologie, Zusammenarbeit mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Ausbildung von Museumspersonal, Leihwesen einschließlich Versicherungsfragen, Inventarisation, EDV, Dokumentation sowie Verwaltung und Statistik. Das Volontariat bietet Einblicke in die Berliner Museumsszene und gibt darüber hinaus die Möglichkeit, Kenntnisse über Management (Planung, Organisation, Kommunikation) und die Öffentlichkeitsarbeit zu erwerben.

Anforderungen:
Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Geisteswissenschaften, vorzugsweise Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaft, an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder einem Masterabschluss oder einem Masterabschluss in entsprechend akkreditierten Studiengängen an einer Fachhochschule. Kenntnisse der Berliner Museumslandschaft werden vorausgesetzt. Berufspraktische Erfahrungen bzw. absolvierte Praktika, besonders in der Museumsarbeit, wären hilfreich. Fundierte EDV-Kenntnisse (MS-Office, Excel, Outlook) sind erwünscht. Vorausgesetzt werden darüber hinaus teamorientiertes, flexibles Arbeiten und hohe Belastbarkeit.

3. Kennzahl: 26/16
Besetzbar: ab 4. Mai 2017
Arbeitsgebiet: Assistenz der Geschäftsführung

Das Volontariat bietet die Möglichkeit:
– Kenntnisse für das Management der unterschiedlichsten Kulturprojekte zu erwerben
– inhaltliche, konzeptionelle und organisatorische Assistenzaufgaben der Geschäftsführung zu übernehmen
– Aufgaben an der Schnittstelle von Projektmanagement, Marketing und Finanzierung bei der Organisation und Durchführung von Kulturprojekten und Veranstaltungen zu übernehmen: u.a. Lange Nacht der Museen, Berlin Art Week, EMOP, Themenjahre u.a.
– bei der Ausgestaltung der Arbeitsabläufe und Prozesse der Kulturprojekte Berlin GmbH mitzuwirken
– Aufgaben an der Schnittstelle zu externen Partnern, Künstlern, Förderern, Unterstützern, Sponsoren, Agenturen und Übersetzern zu übernehmen
– Einblicke in die Vielfalt der Finanzierungsmöglichkeiten sowie die Vertragsgestaltung mit Kooperationspartnern zu erhalten

Anforderungen:
Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss oder einem Masterabschluss in vergleichbar akkreditierten Studiengängen an einer Fachhochschule im Fachgebiet Kulturmanagement. Vorkenntnisse auf dem Gebiet Betriebswirtschaft, Computer-Anwendungen sowie Kenntnisse der Berliner Kulturlandschaft wären hilfreich. Gute Beherrschung einer Fremdsprache (vorzugsweise Englisch) in Wort und Schrift wird erwartet.

4. Kennzahl: 27/16
Besetzbar: ab 1. Juli 2017
Arbeitsgebiet: Wissenschaftliche und redaktionelle Mitarbeit beim
MuseumsJournal, beim Museumsportal Berlin und beim Museumsdienst Berlin

Das vierteljährlich erscheinende MuseumsJournal veröffentlicht Beiträge aus den Museen, Schlössern, Gedenkstätten und Sammlungen in Berlin und Potsdam. Es informiert aus erster Hand über Sonderausstellungen, Bestände und Neuerwerbungen, Forschungen und Entdeckungen.
Das Museumsportal Berlin ist die gemeinsame Website aller Berliner Museen, Gedenkstätten, Schlösser und Sammlungen. Es ermöglicht Berlinern und Touristen einen umfassenden Überblick über die vielfältige Museumslandschaft der Hauptstadt und informiert tagesaktuell über Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen. www.museumsportal-berlin.de

Das Volontariat bietet die Möglichkeit zur Mitarbeit in der Print- wie auch in der Onlineredaktion und somit
– sich intensiv in einen wichtigen und umfassenden Bereich der nichtkommerziellen Berliner Kulturlandschaft einzuarbeiten
– die eigenen Fähigkeiten bei der schriftlichen Vermittlung von Bildungsinhalten weiterzuentwickeln
– die eigenen Kenntnisse im Bereich Social Media und Community Management anzuwenden und neue Konzepte zu erarbeiten sowie erste Einblicke in die Bereiche Kulturmarketing, Public Relations und Eventmanagement zu gewinnen
– die Bereiche Onlineredaktion und Onlinemanagement beim Museumsdienst Berlin aktiv mitzugestalten und als Schnittstelle zwischen dem Museumsportal und dem Museumsdienst zu fungieren

Anforderungen:
Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaft oder eines vergleichbaren Studienfachs an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss oder einem Masterabschluss in entsprechend akkreditierten Studiengängen an einer Fachhochschule. Für die Tätigkeit setzen wir ein hervorragendes Sprachgefühl, ein ausgeprägtes Interesse an der Vermittlung von kunst- und kulturgeschichtlichen Inhalten sowie an der redaktionellen Aufbereitung von Informationen voraus. Erste Erfahrungen in der Redaktion, im Lektorat und/oder im Verfassen journalistischer Texte sind erwünscht. Wir erwarten die sichere Beherrschung gängiger Textverarbeitungs- und Bildbearbeitungsprogramme, ein Auge für grafische Gestaltung und sehr gute Englischkenntnisse. Soziale Medien und ihr Einsatz sind Ihnen geläufig. Zu Ihren Eigenschaften zählen eine selbstständige Arbeitsweise, Geschick im Umgang mit Autoren und Partnern sowie die Fähigkeit, sich in ein kleines Team zu integrieren.

Für alle Volontariate gilt:

Die Dauer des jeweiligen Volontariats beträgt zwei Jahre, wobei die ersten vier Monate als Probezeit gelten. Es wird ein Unterhaltszuschuss in Höhe von 50 % des Anfangsentgeltes in Anlehnung an die Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt.
Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin. Bei Bewerber*innen, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, sind wir gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch die aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als 1 Jahr) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegt, bitten wir, für die Erstellung zu sorgen.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.
Bewerbungen sind mit einem tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und ggf. Nachweisen über wissenschaftliche Tätigkeiten unter Angabe der jeweiligen Kennzahl bis zum 09.12.2016 an die Kulturprojekte Berlin GmbH, Klosterstr. 68, 10179 Berlin zu richten.

Wir bitten, wenn möglich, von der Online-Bewerbung Gebrauch zu machen: personal@kulturprojekte-berlin.de

Auf die Übersendung von Sichthüllen oder umfangreichen Publikationen bitten wir zu verzichten. Aus Kostengründen werden ausschließlich Bewerbungsunterlagen mit entsprechend frankierten Rückumschlägen zurückgesandt. Sollte uns innerhalb von zwei Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens keine gegenteilige Nachricht vorliegen, gehen wir davon aus, dass Sie kein Interesse am Rückerhalt der Unterlagen haben und sehen von einer weiteren Aufbewahrung ab.

Zu finden unter http://www.kulturprojekte-berlin.de/jobs.html

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKultur / KunstProjekte / VeranstaltungenVollzeit
Viel Erfolg beim Bewerben & der Stellenbesetzung!