Zum Inhalt

Landeshauptstadt Potsdam: Referent/in für das Büro des Oberbürgermeisters, 25.11.

Die Landeshauptstadt Potsdam sucht für das Büro des Oberbürgermeisters zum nächstmöglichen Termin befristet für 2 Jahre mit der Option der Verlängerung

eine/n: Referentin / Referent

Kennziffer: 901.000.36

Aufgabengebiet:

  • Steuerungsunterstützung für den OBM
    • Vorbereitung von Entscheidungen des Oberbürgermeisters (OBM)
    • Aufarbeitung und eigenständiges Einholen von Informationen, Aufarbeitung komplexer Sachverhalte
    • Erstellen von Handlungsvorschlägen und Entscheidungsempfehlungen
    • Analyse und Begutachtung von Problemen, die bedeutsam für die Organisation der Gesamtverwaltung sind
    • Stellungnahmen zu Entscheidungsvorschlägen der Geschäfts- und Fachbereiche
  • Betreuung ausgewählter Geschäftsbereiche
    • Schnittstelle zwischen ausgewählten Geschäftsbereichen und dem Büro des OBM
    • Begleitung von Fachthemen ausgewählter Geschäftsbereiche im Auftrag des OBM
    • Bewertung von Vorlagen, Zusammenfassung/Bewertung fachlicher Stellungnahmen der Geschäftsbereiche
    • Verfassen von Reden und Grußworte zu Themen der Geschäftsbereiche, Formulierung von Botschaften
    • Unterstützung der Geschäftsbereiche bei der strategischen Vorgehensweise und der Formulierung von Zielen
  • Zentraler Ansprechpartner der Ortsvorsteher
    • Kontaktperson für Ortsvorsteher gegenüber dem OBM und Unterstützung der Ortsvorsteher gegenüber den Verwaltungsstellen
    • Organisation und Teilnahme an den regelmäßigen Treffen der Ortsvorsteher mit dem OBM, Vorbereitung und Begleitung von Terminen des OBM in den Ortsteilen
    • Begleitung von politischen und fachlichen Fragestellungen/Projekten der Stadtverwaltung und der Stadtverordnetenversammlung in den Ortsteilen
    • Beratung der Ortsvorsteher zu Fragestellungen/Projekten der Ortsteile zur Unterstützung der Wahrnehmung der Ortsvorsteheraufgaben
  • Begleitung von Terminen, Außenkontakte im Auftrag des OBM, Projektarbeit

Anforderungen:

  • sozial-, wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium (Universität) oder vergleichbarer Abschluss
  • mehrjährige Berufserfahrung, wirtschaftliches Denken und Handeln, Medienkompetenz
  • ausgeprägtes Verständnis für kommunalpolitische Zusammenhänge /Kenntnis von Entscheidungsabläufen
  • Kommunikations- und Kooperationskompetenz, strategische Kompetenz
  • Informationsverhalten, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft und Loyalität, Urteils- und Entscheidungsfähigkeit
  • anwendungsbereite Sprachkenntnisse Englisch in Wort und Schrift

Eingruppierung: E 13 TVöD / TVÜ-VKA

Die Beschäftigung in Teilzeit ist möglich. Diese Stelle ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 6 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Darstellung des beruflichen Werdegangs) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 25.11.2016 an die

Landeshauptstadt Potsdam
Bereich Personal und Organisation, 14461 Potsdam.

Zu finden unter http://www.potsdam.de/referentin-referent

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingPolitik / Verwaltung
Viel Erfolg beim Bewerben & der Stellenbesetzung!