Zum Inhalt

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung: wiss. Referent/in der Direktorin, 30.10.

Am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) e.V. ist die Stelle des/der wissenschaftlichen Referenten/Referentin der Direktorin (Entgeltgruppe 13 T-VL) in Teilzeitbeschäftigung mit einem Umfang von 30 Wochenstunden zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis Ende September 2018 befristet.

Das IRS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und eine der führenden außeruniversitären Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Raumbezogenen Sozialforschung. Es erforscht die Räumlichkeit sozialen Handelns in dessen Prozesshaftigkeit, Reflexivität und historischer Dimension. Wegen seiner überregionalen Bedeutung und einem gesamtstaatlichen wissenschaftspolitischen Interesse wird das IRS von Bund und Ländern gemeinsam gefördert (weitere Informationen unter: www.irs-net.de).

Die Referententätigkeit umfasst vor allem

  • die fachliche Zuarbeit für die Direktorin, insbesondere bei der inhaltlichen Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen am IRS, der Leibniz-Gemeinschaft sowie der Sitzungen von Fachbeiräten in Wissenschaft und Politik, in denen die Direktorin mitwirkt;
  • Recherchen und Analysen zu Themen der Wissenschaftspolitik und der IRS-Forschung;
  • Mitarbeit bei der Außendarstellung der Direktorin für Pressearbeit und Veranstaltungen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit der Bereitschaft, sich schnell in die Themen der IRS-Forschung sowie die Funktionsmechanismen des IRS im Besonderen und der Leibniz-Gemeinschaft im Allgemeinen einzuarbeiten.

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in den Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften bzw. der Sozial- oder Humangeographie;
  • ein ausgeprägtes Interesse an Themen der Wissenschaftspolitik sowie Fähigkeit zur Vorbereitung und Umsetzung forschungsstrategischer Ziele;
  • nach Möglichkeit über erste Erfahrungen mit ähnlichen Funktionen in vergleichbaren Organisationen;
  • ein überdurchschnittliches Organisationstalent verbunden mit einem hohen Maß an Gewissenhaftigkeit, Eigeninitiative sowie die Bereitschaft, sich rasch in neue Themenkomplexe einzuarbeiten;
  • hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Das IRS bekennt sich ausdrücklich zur Chancengleichheit und fordert deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das IRS unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde im Jahr 2015 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter der Kennziffer D116 ausschließlich elektronisch (mit max. zwei PDF-Dateien, max. 2MB) bis zum 30.10.2016 an: bewerbungen@leibniz-irs.de

Zu finden unter http://www.irs-net.de/aktuelles/jobs/index.php

Unterstütze mich: Erwähne Gesines Jobtipps in deiner Bewerbung.
Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist.
Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingStellenarchivTeilzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!