Zum Inhalt

Leibniz-Institut für Agrartechnik: wiss. Mitarbeiter/in zur Koordination, 25.6.

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB) gehört zu den führenden agrartechnischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gegenstand der Forschung des ATB ist die Ressourceneffizienz landwirtschaftlicher Produktionssysteme.

Das ATB ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und koordinierendes Institut des Leibniz-Forschungsverbunds „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung“ („Lebensmittel und Ernährung“).

Für den Leibniz-Forschungsverbund „Lebensmittel und Ernährung“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (50 %)
zur Koordination des Verbundes

Der Leibniz-Forschungsverbund „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung“ vereint derzeit 14 Institute der Leibniz-Gemeinschaft und ist für weitere Partner offen. Im Fokus des Verbunds stehen zwei gesellschaftliche Herausforderungen: nachhaltige Entwicklung und Gesundheit.

Folgende Fragestellungen sind dabei zentral:

  • Wie kann die Weltbevölkerung sicher, nachhaltig und gesund ernährt werden?
  • Wie kann die gesunde Ernährung der Gesellschaft aus der Wissenschaft heraus gefördert werden?
  • Wie beeinflussen sich nachhaltige Lebensmittelproduktion und Gesundheit?

Diesen komplexen, für Wissenschaft und Gesellschaft höchst relevanten Fragen widmet sich der Verbund systemisch, interdisziplinär und transferorientiert: von der Zelle bis zu globalen Märkten, vom Produzenten bis zum Verbraucher.

Die Mitgliedsinstitute aus den Natur-, Lebens-, Wirtschafts-, Ingenieur- und Sozialwissenschaften besitzen anerkannte Expertise in ihren originären Fachrichtungen und Kompetenzen in allen relevanten Skalenebenen.

Ziele des Verbunds sind die Erarbeitung systemwissenschaftlicher Grundlagen sowie – darauf basierend – die Formulierung wissenschaftlich begründeter, systemisch geprüfter Handlungsempfehlungen für Politik und Gesellschaft.

Aufgrund der in Deutschland einzigartigen, breiten Kompetenz des Verbundes wird die nationale Themenführerschaft angestrebt, und damit für die Leibniz-Gemeinschaft ein unverwechselbares Profil entwickelt.

Ihr Aufgabengebiet

  • Förderung und Unterstützung der Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Mitgliedern des Verbunds
  • Kommunikation zwischen dem Forschungsverbund und der Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft
  • Aufbereitung und Transfer der Ergebnisse des Forschungsverbunds in die Öffentlichkeit
  • Ausarbeitung von Drittmittelanträgen
  • Organisation und Veranstaltung von Tagungen und Workshops
  • Redaktionelle Betreuung des Online-Portals des Forschungsverbunds
  • Redaktionelle Betreuung und Mitherausgabe von Publikationen

 

Unsere Erwartungen an Sie

  • abgeschlossenes Studium in einem für die Thematik des Forschungsverbunds relevanten Fach (Lebenswissenschaften, Natur-  und Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften) und/oder auf dem Gebiet des Wissenschaftsmanagements. Eine Promotion ist von Vorteil.
  • Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement, insbesondere im interdisziplinären Projekt- und Netzwerkmanagement sowie ausgeprägte Offenheit und Interesse für Interdisziplinarität
  • hohe Identifikation mit den Themen nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung
  • einschlägige, wissenschaftliche Berufserfahrung; Erfahrungen in der Redaktion wissenschaftlicher Publikationen
  • Vertrautheit mit wissenschaftlichen Online-Portalen
  • Erfahrung bei der Planung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Hohe Kommunikationskompetenz, Teamfähigkeit und eine strukturierte Arbeitsweise
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Netzwerkausbau, internationale Präsentation der Forschungsergebnisse)
  • Bereitschaft zur Reisetätigkeit und Führerschein Kl. B

 

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit an der Schnittstelle verschiedener Disziplinen mit Bezug auf gesellschaftlich und wissenschaftlich hochrelevante Herausforderungen sowie
  • die Möglichkeit, die Entwicklung und Profilierung des Verbundes mitzugestalten.

 

Die Vergütung erfolgt entsprechend den Vorkenntnissen und Leistungen nach E13 TV-L. Die Stelle (50 %) ist aufgrund der Projektlaufzeit zunächst auf 3 Jahre befristet. Auskünfte erhalten Sie von Prof. Dr. habil. Reiner Brunsch, Wissenschaftlicher Direktor des ATB und Sprecher des Verbundes (Tel.: 0331/5699-100) und Claire Nicolas, Referentin des Direktors (Tel.: 0331/5699-226, E-Mail: cnicolas@atb-potsdam.de).

Informationen über den Leibniz-Forschungsverbund „Lebensmittel und Ernährung“ finden Sie auch unter: http://www.leibniz-gemeinschaft.de/forschung/leibniz-forschungsverbuende/lebensmittelproduktion-und-ernaehrung/

Wenn Sie sich mit Ihrem Wissen und Engagement in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bitte bis zum 25.06.2014 unter Angabe der Kennzahl 2014-VR-1 per E-Mail (möglichst ein pdf-Dokument) an karriere@atb-potsdam.de.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir besonders die Bewerbung qualifizierter Frauen sehr. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Gefunden unter http://www.atb-potsdam.de/meta/karriere/stellenangebote/ansicht/article/wissenschaftlichen-mitarbeiterin-50.html

mit Hilfe von www.leibniz-gemeinschaft.de

Veröffentlicht inBildung / LehreNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / Veranstaltungen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!