Zum Inhalt

Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg: 2 Referenten/innen als stellvertretende Pressesprecher/innen, 29.1.

Das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg sucht für die Pressestelle zum 01.02.2017

zwei Referentinnen / zwei Referenten

als stellvertretende Pressesprecherinnen / stellvertretende Pressesprecher

( Entgeltgruppe E 14 TV-L).

Es handelt sich um zwei Vollzeitstellen, von denen eine Stelle unbefristet im Wege der Versetzung oder unbefristeten Einstellung und eine Stelle befristet im Wege der Abordnung/Zuweisung oder befristeten Einstellung besetzt werden soll. Die Befristung erfolgt zur Vertretung – längstens bis 30.04.2018.

Aufgabengebiet 

  • Erarbeitung von Konzeptionen/Planungsmaterialien für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erarbeitung und Schreiben von Reden und Grußworten, Artikeln und Stellungnahmen sowie schriftlichen Presseerklärungen
  • Vorbereitung und Begleitung von Presseterminen des Ministeriums
  • Bearbeitung schriftlicher und mündlicher Presseanfragen

Anforderungen: 

  • erfolgreicher Abschluss eines Hochschulstudiums (Master oder universitäres Diplom) in Politik-, Sozial-, Rechts- oder Verwaltungswissenschaften, Germanistik, Journalistik oder Journalismus
  • umfassende Kenntnisse über Politik, Wirtschaft und Verwaltung des Landes Brandenburg
  • sehr gute Kenntnisse der Medienlandschaft Berlin-Brandenburg
  • wünschenswert sind Erfahrungen in:
    • einer journalistischen Tätigkeit
    • politischer Berichterstattung
    • einer Pressestelle einer Behörde, insbesondere einer obersten oder oberen Bundes- oder Landesbehörde
  • ausgezeichnete Fähigkeiten im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • hohe Belastbarkeit und Stressstabilität
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte, Social Media Kenntnisse sind gewünscht

Die Einwilligung zur Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung (Ü2) nach dem Brandenburgischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist erforderlich.

Das Ministerium des Innern und für Kommunales fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist seit 2013 für seine familienbewusste Personalpolitik mit dem „audit berufundfamilie“ zertifiziert.

Das Ministerium des Innern und für Kommunales ist bestrebt, den Frauenanteil im höheren Dienst zu erhöhen; daher sollten sich insbesondere Frauen von der Ausschreibung angesprochen fühlen.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer, Zeugniskopien etc.) senden Sie bitte bis zum 29. Januar 2017 unter Angabe der Kennzahl 01/17 an

 Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str.9-13

14467 Potsdam

oder bewerbung@mik.brandenburg.de

Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Sandra Lüscher, Tel. 0331 866-2942.

Fragen zum Aufgabengebiet können Sie bei entsprechendem Interesse gern auch direkt an den Pressesprecher und Leiter der Pressestelle, Herrn Ingo Decker, Tel. 0331 866-2060, E-Mail ingo.decker@mik.brandenburg.de richten.

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 2 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Zu finden unter http://www.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=bb1.c.473957.de

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingPolitik / VerwaltungStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!