Zum Inhalt

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg: Referatsleiter/in, 16.5.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sucht zum 01.09.2014 für das Referat 34 (Darstellende Kunst, Musik)

eine Referatsleiterin/ einen Referatsleiter (BesGr. A 16).

Tariflich Beschäftigte erhalten einen außertariflichen Festbetrag in Höhe von derzeit 6.164,55 Euro monatlich.

Das Referat besteht derzeit aus 3 Referent/innen, 3 Sachbearbeiter/innen und einer Bürosachbearbeiterin. Das Aufgabengebiet umfasst die Theater-, Orchester- und Musikförderung.

Tätigkeitsschwerpunkte:

– Vorbereitung von Grundsatzentscheidungen über theater- und musikpolitische Strategien

– Planung des Fördermitteleinsatzes im gesamten Zuständigkeitsbereich einschließlich der Aushandlung von Finanzierungsabkommen mit den Trägerkommunen sowie Erstellen der jährlichen Zuwendungsbescheide und Prüfung der Verwendungsnachweise

– Betreuung der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus und der Musikakademie Rheinsberg (künftig fusioniert mit der Kammeroper Schloss Rheinsberg) einschließlich der Vorbereitung von Entscheidungen der Aufsichtsgremien

– Förderung der Geschäftsstellen und Projekte der Verbände und Vereine im Musik- und Theaterbereich

– Förderung der Musik- und Kunstschulen gemäß dem Brandenburgischen Musik- und Kunstschulgesetz.

Anforderungsprofil:

– Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in Theater-, Musik- oder Verwaltungswissenschaften; für eine Verbeamtung muss die Laufbahnbefähigung für den allgemeinen höheren Verwaltungsdienst vorliegen

– Langjährige berufliche Erfahrungen im Bereich der Kulturverwaltung und/oder des Kulturmanagements, möglichst im Bereich Theater und Musik

– Leitungserfahrung

– Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des öffentlichen Haushaltsrechts; betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind erwünscht

– Kenntnisse im Tarifrecht

– Kenntnisse im Urheberrecht sind von Vorteil

– Fähigkeit zur Mitarbeiterführung und Leitungskompetenz

– Ausgeprägte Kooperations-, Kommunikations-, Motivations- und Konfliktfähigkeit

– Organisations- und Verhandlungsgeschick, Fähigkeit zu konzeptionellem Denken

– Fähigkeit zur zweckmäßigen Delegation von Aufgaben

– hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und (zeitliche) Flexibilität

– Führerschein Klasse B

In Betracht kommen insbesondere Bewerberinnen und Bewerber mit mehrjähriger Berufserfahrung im Kulturverwaltungsbereich eines Ministeriums, einer größeren Stadt (zumindest mit Standort eines professionellen Theaters) oder im Bereich einer größeren Kultureinrichtung oder eines Verbandes im Orchester- und/oder Theaterbereich.

Die Bereitschaft zu Dienstreisen insbesondere innerhalb des Landes Brandenburg, auch in den Abendstunden und am Wochenende, wird vorausgesetzt.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von anerkannt Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Frauen ist besonders erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie ggf. einer Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht bis zum

16.05.2014

an das

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
– Referat 13 –
Dortustraße 36
14467 Potsdam
.

Darüber hinaus senden Sie bitte den Bewerbungsbogen, der Bestandteil Ihrer Bewerbungsunterlagen ist, ausgefüllt per Email an manuela.buetow@mwfk.brandenburg.de.

Gefunden unter http://www.mwfk.brandenburg.de/sixcms/detail.php/512837

Veröffentlicht inPolitik / VerwaltungStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!