Zum Inhalt

NaturSchutzFond Brandenburg: Projektmitarbeiter/in, 16.2.

Wir bieten in unserer Geschäftsstelle in Potsdam voraussichtlich zum 01.03.2014 eine Vollzeitbeschäftigung (40 h/Woche) als Projektmitarbeiter/in im Stiftungsprojekt „Landesweite Untersuchung zur Eingriffsregelung bei immissionsschutzrechtlichen Genehmigungen“

Die Stelle ist projektbedingt zunächst bis 28.02.2015 befristet.  Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 9 TV-L.

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg fördert als Stiftung öffentlichen Rechts Projekte des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Land Brandenburg und ist Trägerin der Naturwacht, die in den 15 Großschutzgebieten des Landes tätig ist. Sie pflegt und entwickelt einen Naturschutzflächenbestand von 6.000 ha Stiftungsflächen und führt zudem zahlreiche Naturschutzprojekte in eigener Trägerschaft durch.

Aufgabengebiet:

Der/die Projektmitarbeiter/in führt unter Anleitung der Fachbereichsleitung für Stiftungsprojekte eine landesweite Untersuchung zur Umsetzung der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung bei immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren durch. Geprüft werden umgesetzte Vorhaben im Zeitraum von 2004 – 2013.

Das Projekt umfasst sowohl die Prüfung der Umsetzung (Entrichtung der Ersatzzahlung und Umsetzung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnamen) nach Aktenlage als auch eine Vor-Ort-Überprüfung (Erfolgskontrolle) ausgewählter und bereits umgesetzter Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen.

Aus den Ergebnissen werden naturschutzfachliche, organisatorische und verwaltungstechnische Handlungsempfehlungen abgeleitet. Das Projekt gliedert sich in eine dreimonatige Machbarkeitsphase, in der die Anforderungen konkretisiert werden und in eine anschließende Umsetzungsphase.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Landespflege/ Landschaftsplanung, Biologie, Geographie oder eines vergleichbaren Studienganges im Umwelt- und Naturschutzbereich
  • praktische (auch außeruniversitäre) Berufserfahrung im Bereich Naturschutz- und Landschaftsplanung
  • sehr gute Kenntnisse und/oder Erfahrung mit der Durchführung der naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung, insbesondere nach Immissionsschutzrecht
  • Kenntnisse der brandenburgischen Verwaltungsstruktur
  • Erfahrungen mit der systematischen Auswertung von Planungsunterlagen, der Durchführung von Planungsbesprechungen sowie der Vor-Ort-Kontrolle von Naturschutzmaßnahmen
  • sehr gute Kenntnisse der gängigen Office-Programme
  • Führerschein der Klasse B
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, Reisetätigkeit und Bereitschaft zur Nutzung des Privat-PKW für Dienstreisen (sofern vorhanden)
  • Eigeninitiative, Organisationsvermögen, Teamfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Gewandtheit sowohl im schriftlichen als auch im mündlichen Ausdruck, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie ein situationsgerechtes und sicheres Auftreten.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Informationen zu unserer Stiftung können Sie unserer Website www.naturschutzfonds.de entnehmen. Konkrete Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Nicole Wolff (Personal, 0331-97164-863) sowie Eva Sieper-Ebsen (Fachbereichsleitung Stiftungsprojekte, 0331-97164-720).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte bis einschließlich 16.02.2014 ausschließlich per Mail unter Angabe der Kennziffer 2014-3-Eingriffsregelung-HP an
bewerbungen(at)naturschutzfonds.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

http://www.naturschutzfonds.de/service/stellenausschreibungen/projektmitarbeiterin.html

Veröffentlicht inNGO / Stiftung / SozialunternehmenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!