Zum Inhalt

Otto Benecke Stiftung: Bildungsreferent/in, 19.3.

„Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Berlin“

Das Projekt „Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung (ZEA)“ wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ finanziert und hat die Aufgabe die Arbeitsmarktchancen von erwachsenen Migrantinnen und Migranten zu verbessern. Die Umsetzung der Beratungsstelle erfolgt durch die Trägergemeinschaft der Otto Benecke Stiftung e.V. und der gemeinnützigen Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen (GFBM gGmbH). Das Angebot der ZEA wendet sich an alle Personen, die im Ausland eine Berufsqualifikation erworben haben und sich über die Anerkennung (Prüfung der Gleichwertigkeit) dieser Berufsqualifikation informieren möchten. Die Berater und Beraterinnen der ZEA unterstützen Antragsteller/innen bzw. Interessierte bevor sie sich an eine zuständige Stelle für Anerkennung z.B. Kammern, Innungen, Senatsverwaltungen wenden.

Wir stellen ein:
1 Bildungsreferenten/in, Vollzeit,
Kennziffer: EAB / Bildungsreferent/in / 2014
Dienstort: Berlin
vorgesehener Einstellungstermin: 01. Juni 2014
vorgesehene Beschäftigungsdauer: zunächst befristet bis zum 05.09.2014 als Mutterschutzvertretung mit voraussichtlich anschließender Elternzeitvertretung

Aufgaben:

  • Beratung von Inhabern im Ausland erworbener Berufsqualifikationen hinsichtlich ihrer Anerkennungsmöglichkeiten
  • Organisation, Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen für Ratsuchende und Multiplikatoren
  • Pflege und Auswertung der statistischen Datenbanken
  • Teilnahme an Arbeitsgruppen- und Netzwerktreffen, sowie Fachveranstaltungen
  • Recherchetätigkeiten

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Pädagogik, Soziale Arbeit, Psychologie, Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikationen
  • Erfahrungen in der Beratungsarbeit sowie der Erwachsenenbildung mit Zugewanderten
  • Sehr gute Kenntnisse über den Ausbildungs-, Berufs- und Arbeitsmarkt von Akademiker/innen
  • Sehr gutes Ausdrucksvermögen in der deutschen und spanischen Sprache in Wort und Schrift. Weitere Sprachkenntnisse sind wünschenswert.
  • Kenntnisse über die Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Interesse an den Themen Migration und Integration
  • Fähigkeit zur effizienten Organisation von komplexen Arbeitsabläufen
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office Word, Power Point und Excel)
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Vergütung in Anlehnung an EG 11 TVöD/ Bund.
  • Vielseitige und interessante Aufgaben
  • Zusammenarbeit im Rahmen eines kleinen Teams, das Ihnen von Anfang an Vertrauen entgegenbringt und selbständiges Arbeiten ermöglicht
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Zusatzversorgung VBL

Weiterführende Informationen zur Otto Benecke Stiftung e.V. finden Sie unter http://www.obs-ev.de/. Informationen zum IQ Netzwerk Berlin finden Sie unter http://www.berlin.netzwerk-iq.de/.

Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 19. März 2014 an obsbewerbung@obs-ev.de

Bewerbungszeitraum 26.02.2014 – 19.03.2014

Angaben zur Bewerbung Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse

Quelle: http://jobboerse.arbeitsagentur.de/vamJB/stellenangeboteFinden.html?&benc=tpFUOFcBx4R%2Bx%2Ft9J0rgldbHw%2BhQuvzElUA%2BTmIHZXopjGydGiIiug%3D%3D&benc=NGxlf2Xa5oGt9ToSWcVVuB2ti8f29f%2FI1Hv0C0Zh322Dw9NVtGad5BxraBTAPjWmW6zVSm9quOU%3D&benc=bnSoBxJUJvF5bbb2lTh6jHtCX5txgTwcezemLgqj%2B18ESlZlY%2B4YyYtLxfS2DTuI15s5C%2F%2Fk%2BwUP9tP%2FSart8nBnEn7w5vtq4gu65KL677BRRQZukzpuCA%3D%3D

Veröffentlicht inNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / Veranstaltungen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!