Zum Inhalt

Rotkreuz-Institut Berufsbildungswerk: Leiter/-in der Abteilung Berufliche Qualifizierung und Teilhabeförderung, ohne Frist

Das Rotkreuz-Institut Berufsbildungswerk (RKI BBW) ist seit mehr als 40 Jahren ein spezialisierter Leistungsanbieter in der beruflichen Rehabilitation von jungen Erwachsenen mit einer psychischen Beeinträchtigung. Jährlich absolvieren rund 250 junge Menschen vorberufliche und berufliche Maßnahmen oder werden auf ihrem Weg in ein Arbeitsverhältnis unterstützt. An den Standorten in Berlin-Kladow und in Berlin-Mitte arbeiten 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Berufsschule, Ausbildung, Sozialpädagogen und den begleitenden Diensten (Psychologen, Ärzte, Pädagogische Mitarbeiter) ist ein Charakteristikum der 52 Berufsbildungswerke in Deutschland, die sich innerhalb der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) zusammengeschlossen haben. Im Jahr 2015 hat das Rotkreuz-Institut sein Geschäftsfeld um die stationäre Jugendhilfeeinrichtung „Munita“ mit gegenwärtig 20 Plätzen erweitert.

Wir suchen zum 01.01.2017 oder früher an unserem Standort in Berlin-Kladow eine/-n fachlich erfahrene/-n und menschlich überzeugende/-n

Leiter/-in der Abteilung Berufliche Qualifizierung und Teilhabeförderung

(in Vollzeittätigkeit)

Ihre Aufgaben …

  • Sicherstellung und Weiterentwicklung qualitativ hochwertiger Leistungen im Bereich Ausbildung und Teilhabeförderung entsprechend der Vereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit,
  • Profilierung eines attraktiven Qualifizierungs- und Ausbildungsprogramms; Weiterentwicklung und Sicherstellung eines wirksamen Systems von Hilfe- und Fördermaßnahmen,
  • Entwicklung von zukunftsfähigen Angeboten zur Qualifizierung und Integration für Personenkreise mit besonderem Unterstützungsbedarf entsprechend der Regelungen u. a. im SGB VIII, SGB IX,
  • qualitatives und quantitatives Aufnahme- und Teilnehmercontrolling,
  • partizipative Führung und funktionale Steuerung einer komplexen Abteilungsstruktur,
  • aktive Mitwirkung im erweiterten Führungskreis, Übernahme von bereichsübergreifenden Projektleitungsaufgaben.

Unsere Erwartungen …

  • abgeschlossenes Studium (FH / Universität) und fundierte Kenntnisse im Ausbildungs-, Berufsbildungs- und/oder im beruflichen Reha-System; idealerweise Erfahrungen mit Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung,
  • mehrere Jahre Erfahrung in der Leitung von Organisationseinheiten,
  • ausgeprägte Bereitschaft, aktuelle Qualifizierungs- und Förderbedarfe aufzugreifen und neue Angebote zu entwickeln,
  • sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, kombiniert mit der Freude, Herausforderungen erfolgreich zu lösen,
  • sehr gute Organisations- und Managementfähigkeiten,
  • überzeugende, Mitarbeiter und Kunden gewinnende Kommunikations- und Kooperationsmöglichkeiten.

Wir bieten Ihnen …

  • sehr viel Gestaltungsspielraum in einem Sozialunternehmen, das einen sehr grundlegenden Veränderungsprozess durchläuft,
  • einer der Aufgabe angemessene Vergütung.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer, Herrn Andreas Kather, Tel. 030-365 02 122.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte bewerben Sie sich mit Angaben zu dem möglichen Eintrittstermin und Ihrer Gehaltsvorstellung nach Möglichkeit per E-Mail an: Kather.A@bbw-rki-berlin.de oder auf dem Postweg an die unten stehende Adresse.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.rkibbw.de.

RKI BBW gGmbH
Herrn Kather
Geschäftsführung
Krampnitzer Weg 83–87
14089 Berlin

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKonzeptionNGO / Stiftung / SozialunternehmenVollzeit
Viel Erfolg beim Bewerben & der Stellenbesetzung!