Zum Inhalt

Schwules Museum: wiss. Volontär/in, 7.10.

Bezeichnung:  Wissenschaftliche Volontärin/ wissenschaftlicher Volontär

Besetzbar:  ab 16. Dezember 2016

Kennzahl:  16/16

Arbeitsgebiet: Mitarbeit im Schwulen Museum Berlin

Folgende Aufgabenstellungen sind im Rahmen der zweijährigen Tätigkeit vorgesehen:

Kultur-/Museumsmanagement im kaufmännischen Bereich:

–  Beteiligung an der Entwicklung eines Fundraisingkonzeptes und der Erschließung von zusätzlichen Fördermöglichkeiten für Ausstellungsprojekte und den laufenden Betrieb im Schwulen Museum.
–  Erlangen eines Überblicks über die Struktur der Stiftungen und fördernden Institutionen,
–  Unterstützung von Fundraisingkampagnen und im Marketing.

Mitarbeit im freien Archiv:

–  Archivrecherche für Themenausstellungen,
–  Erschließung von Archiv und / oder Bibliotheksbeständen,
–  Weiterentwicklung von Sammlungskonzepten und –strategien,
–  Behandlung von Nachlässen und Schenkungen,
–  Leihverkehr.

Weitere Tätigkeiten:

–  Vermittlungs- und kulturelle Bildungsarbeit,
–  Veranstaltungsmanagement,
–  Ausstellungsvorbereitung,
–  Einblick in die verschiedenen Abteilungen des Schwulen Museums.

Anforderungen: Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte /Kunst, der Zeitgeschichte, des Museums- oder Kulturmanagements oder eines vergleichbaren Studiengangs an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss  oder  einem  Masterabschluss  in  entsprechend  akkreditierten Studiengängen an einer Fachhochschule.

Profunde inhaltliche Kenntnisse zu der Geschichte und der Kultur der LGBTIQ-Bewegungen und des Genderdiskurses. Erfahrung in der Projektarbeit sowie museumspädagogische Kenntnisse. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Gute EDV-Kenntnisse (MS Office). Ausstellungserfahrung ist erwünscht.

Die Dauer des jeweiligen Volontariats beträgt 2 Jahre, wobei die ersten 4 Monate als Probezeit gelten. Es wird ein Unterhaltszuschuss in Höhe der von 50 % des Anfangsentgeltes in Anlehnung an die Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt.

Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht.

Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei  gleicher  Eignung  bevorzugt  berücksichtigt.  Bitte  weisen  Sie  auf  eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.

Bei Bewerberinnen/Bewerbern, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, sind wir gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch die aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als 1 Jahr) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegt, bitten wir, für die Erstellung zu sorgen.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbungen sind mit einem tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen über wissenschaftliche Tätigkeiten unter Angabe der Kennzahl 16/16 bis zum 07.10.2016 an den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten – V S 2 Ri -, Brunnenstr. 188 – 190, 10119 Berlin, zu richten.

Wir bitten davon Abstand zu nehmen, Bewerbungen per E-Mail zu übersenden.

Auf die Übersendung von Sichthüllen oder umfangreichen Publikationen bitten wir zu verzichten. Aus Kostengründen ist für die Rücksendung der uns eingereichten Bewerbungsunterlagen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beizufügen.

Sollte uns innerhalb von zwei Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens keine gegenteilige Nachricht vorliegen, gehen wir davon aus, dass Sie kein Interesse am Rückerhalt der Unterlagen haben und sehen von einer weiteren Aufbewahrung ab.

Zu finden unter http://www.schwulesmuseum.de/fileadmin/data/AusschreibVolontariat_SchwulesMuseum_Amtsblatt_Kz_16_16.pdf

Bitte erwähne Gesines Jobtipps, wenn du dich auf diese Stelle bewirbst!
Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist.
Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKultur / KunstStellenarchivTeilzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!