Zum Inhalt

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung: Tarifbeschäftigte/r Abteilung III – Frauen und Gleichstellung, 23.6.

Dienststelle:
Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Abteilung III – Frauen und Gleichstellung
Berufsfeld: Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
Laufbahngruppe: Höherer Dienst (Laufbahngruppe 2)
Bezeichnung: Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter
Entgeltgruppe: 13
Besetzbar:
sofort, befristet für die Dauer der anderweitigen Tätigkeit der ehemaligen Stelleninhaberin, längstens bis 31.12.2021 gemäß § 30 Abs. 1 TV-L in Verbindung mit. § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).
Kennzahl: 26/17
Vollzeit/Teilzeit?
Nur Teilzeit
Das Aufgabengebiet kann jedoch bis 31.12.2020 mit der vollen regelmäßigen Arbeitszeit besetzt werden.
Wochenstunden: 75%
Arbeitsgebiet:
Rechts- und Grundsatzangelegenheiten der Frauen- und Gleichstellungspolitik; Einzelangelegenheiten nach dem Landesgleichstellungsgesetz; Erhebung und Auswertung gleichstellungsrelevanter Daten.
Anforderungen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Hauptfach Rechtswissenschaften oder Politikwissenschaften.
Anforderungsprofil:
Fachliche Kompetenzen:
Unabdingbar sind sehr gute Kenntnisse des Landesgleichstellungs-gesetzes und des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und über Konzepte und Strategien gegen die Benachteiligung von Frauen.
Sehr wichtig sind grundlegende IT-Kenntnisse zur Bürokommunikation, insbesondere einschlägige Word-Anwendungen und der Umgang mit dem Internet-Browser; gute Kenntnisse über Aufbau und Struktur der Verwaltung im Land Berlin, den anderen Bundesländern, auf Bundes- und EU-Ebene; Kenntnisse über die Funktion und Arbeitsweise des Senats, des RdB und der parlamentarischen Gremien des Bundes und der EU; vertiefte Kenntnisse des Allgemeinen und Besonderen Öffentlichen Rechts; Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift; Kenntnisse des Verfassungsrechts; Kenntnisse über statistische Befragungs- und Auswertungsmethoden/Erhebungstechniken, Datenaufbereitungs- und Analyseverfahren, Evaluierung.
Wichtig sind grundlegende Kenntnisse über die gesetzlichen Regelungen und Vorschriften zur Berliner Verwaltungsreform, insbesondere über die Ziele des Verwaltungsreform-Grundsätze-Gesetzes (VGG); gute Kenntnisse des EU-Rechts; Kenntnisse des Sozialrechts; gute Kenntnisse des Tarif- des Personalvertretungs- und des Öffentlichen Dienstrechts.Außerfachliche Kompetenzen:
Unabdingbar sind Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit, Teamfähigkeit, soziales Verständnis (Diversity-Kompetenz) und Gender Kompetenz.
Sehr wichtig sind Organisationsfähigkeit, Selbständigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Abstrahierungsfähigkeit, Innovationsfähigkeit / Kreativität, Urteilsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Verhandlungs- und Argumentationsgeschick und Dienstleistungs-orientierung.
Wichtig ist wirtschaftliches Handeln.
Bewerbungsfrist: 23.06.2017
Bewerbungsanschrift:
Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Z C 14/16
Oranienstraße 106
10969 Berlin
Bewerbungsunterlagen:

Bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, bin ich gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch eine aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) oder ein Zwischenzeugnis oder Zeugnis zu berücksichtigen. Sollte dies nicht vorliegen, bitte ich die Erstellung einzuleiten.

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist bemüht, die Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen herzustellen. Ich möchte deshalb die Frauen, die die Einstellungsvoraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ermuntern, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Behinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen – sowie ggf. die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht – sind bis zum 23.06.2017 unter Angabe der Kennzahl 26/17 an die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung – Z C 14/16-, Oranienstraße 106, 10969 Berlin oder per Email als pdf-Datei an bewerbung@sengpg.berlin.de zu richten. Des Weiteren kann unter der genannten E-Mailadresse das Anforderungsprofil angefordert werden.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.

Ansprechperson: Frau Flügel und Frau Papsdorf
Telefon: 030 / 90282618/1351

Zu finden unter https://www.berlin.de/politik-verwaltung-buerger/stellenausschreibungen/detail.php/17813

Bitte verweise in Deiner Bewerbung auf Gesines Jobtipps. Danke!

Veröffentlicht inPolitik / VerwaltungTeilzeit

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!