Zum Inhalt

Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas: Bildungsreferent/in für Führungen in Arabisch, Türkisch, Paschtunisch, Farsi, Kurmandschi und Sorani, ohne Frist

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas sucht fortlaufend freiberuflich arbeitende Bildungsreferentinnen bzw. Bildungsreferenten. Gesucht werden Kollegen und Kolleginnen, die unsere Gäste in einer der oben genannten Sprachen und zusätzlich in deutscher Sprache betreuen können.

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas im Zentrum Berlins ist die zentrale Holocaust-Gedenkstätte Deutschlands. Es besteht aus dem von Peter Eisenman entworfenen Stelenfeld sowie dem unterirdischen Ort der Information und wird von einer Bundesstiftung unterhalten. Diese ist für den Betrieb des Denkmals als Ort des Gedenkens, der Aufklärung und Begegnung zuständig. Sie trägt dazu bei, die Erinnerung an alle Opfer des Nationalsozialismus und ihre Würdigung in geeigneter Weise sicher zu stellen und auf die authentischen Stätten des Gedenkens zu verweisen. Die Stiftung betreut auch das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas sowie den Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde.

Wir suchen Bildungsreferenten mit umfangreichen Kenntnissen der Geschichte des Holocaust und der Erinnerungskultur (nachzuweisen über ein Hochschulstudium in den Bereichen Geschichte, Jüdische Studien, Osteuropa- oder Politikwissenschaften, Kunstgeschichte, Geschichts- und Kulturwissenschaften, Architektur oder Theologie), pädagogischer Erfahrung mit unterschiedlichen Zielgruppen und einem freundlichen sowie serviceorientiertem Umgang mit Menschen unterschiedlicher nationaler und kultureller Herkunft. Das verhandlungssichere Beherrschen von Deutsch sowie einer der oben genannten Sprachen wird vorausgesetzt.

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit an einem interessanten Ort und in einem internationalen Team. Regelmäßige Fortbildungen werden angeboten. Die Bezahlung erfolgt auf Honorarbasis.
Rückfragen zu der Tätigkeit und der Ausschreibung richten Sie bitte an Frau Regina Schulz unter regina.schulz[at]stiftung-denkmal.de oder telefonisch unter 030 – 26 39 43 -16.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in deutscher Sprache per E-Mail an regina.schulz[at]stiftung-denkmal.de (Anlagen bitte als PDF). Postalisch eingereichte Bewerbungen können nur mit ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden.

Zu finden unter http://www.stiftung-denkmal.de/stiftung/stellenangebote-praktika/bildungsreferentin-fuer-fuehrungen.html

Veröffentlicht inAktuell: Bewerbung möglichBildung / Lehre
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!