Zum Inhalt

Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“: Programmleitung Förderprogramm Sogidarity. Gegen Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität, 7.11.

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (Stiftung EVZ) ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und wurde im Jahr 2000 durch Bundesgesetz errichtet. Nach Abschluss der Auszahlungen an ehemalige Zwangsarbeiter im Jahr 2007 fördert die Stiftung dauerhaft internationale Projekte in den Bereichen „Auseinandersetzung mit der Geschichte“, „Handeln für Menschenrechte“ und „Engagement für Opfer des Nationalsozialismus“

Die Stiftung EVZ schreibt im Handlungsfeld „Handeln für Menschenrechte“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zum 28.02.2018, eine Stelle als Programmleitung (50 %, Vergütung bis zu TVÖD 11)  für das Förderprogramm Sogidarity. Gegen Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität aus.
Die Stelle kann bei erfolgreicher Durchführung um voraussichtlich drei Jahre verlängert werden.

Das Förderprogramm Sogidarity wird aus Mitteln der Stiftung EVZ und der Dreilinden gGmbH finanziert. Es zielt auf die Zurückdrängung von Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität. Zivilgesellschaftliche Organisationen sollen darin bestärkt werden, die allen zustehenden Menschenrechte auch für Lesben, Schwule, Bisexuelle, transgeschlechtliche Personen und Intersexuelle (LSBTI) durchzusetzen.

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • die Programmbegleitung (fachliche Beurteilung von Anfragen und Anträgen, Antragsbearbeitung, Erstellen von Bewilligungsbescheiden und Ablehnungen,  Aktenführung und projektbezogene Datenpflege sowie inhaltliche Prüfung von Verwendungsnachweisen)
  • das Monitoring von geförderten Projekten, insbesondere die Umsetzung einer partizipativen Evaluierung der Projekte des Förderprogramms
  • die inhaltliche und finanzwirksame Programmsteuerung
  • die Berichterstattung an die Gremien der Stiftung EVZ
  • die Vertretung des Förderprogramms nach außen und die Umfeldbeobachtung
  • Zuarbeiten zu jährlichen Planungsaktivitäten und für die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung EVZ

Wir erwarten:

  • einen gesellschaftswissenschaftlichen (M.A., Diplom) Hochschulabschluss in für das Themengebiet relevanten Fächern
  • fundierte Kenntnisse der Aktivitäten staatlicher und zivilgesellschaftlicher Organisa-tionen in Europa, insbesondere in den Zielregionen Osteuropa und Deutschland und idealerweise im Themenfeld
  • Berufserfahrung in vergleichbarer Position, insbesondere im Projektmanagement, in einer Stiftung oder einer dem Aufgabenprofil entsprechenden Einrichtung,
  • die Fähigkeit zum konzeptionellen, systematisch-strukturierten und selbstständigen Arbeiten
  • Diversity-Kompetenz und interkulturelle Kompetenz für die Zielregion
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • fließende Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse von Microsoft Office und Erfahrungen mit Datenbanken
  • Überzeugungsfähigkeit, sicheres und freundliches Auftreten und Teamfähigkeit
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen ins Ausland

Zusätzlich erwünscht:

  • Erfahrungen der Steuerung und Administration von Förderprogrammen, insbesondere in der Verwaltung von Drittmitteln, sowie Kenntnisse des Zuwendungsrechts
  • gute Kenntnisse der russischen Sprache oder einer anderen osteuropäischen Sprache
  • gute Kenntnisse der Arbeit mit einer Projektverwaltungssoftware

Wir bieten:

  • eine angemessene Einarbeitung
  • einen Arbeitsplatz mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit
  • ein interessantes Arbeitsfeld
  • eine attraktive Vergütung je nach Qualifikation bis zu Entgeltgruppe 11 TVöD.
    Die Stiftung EVZ strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt.
    Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles besonders berücksichtigt.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen die Teamleiterin Frau Sonja Böhme (boehme@stiftung-evz.de) als Teamleitung zur Verfügung.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 17.11.2016 statt.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in elektronischer Form (max. 3 MB) bis zum 07.11.2016 an:

Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“
Frau Ina Thiele, Personalsachbearbeitung
E-Mail: bewerberservice@stiftung-evz.de

Zu finden unter http://www.stiftung-evz.de/fileadmin/user_upload/EVZ_Uploads/Stiftung/Jobs_und_Ausschreibungen/Stellenausschreibungen/20161017_Stellenausschreibung_Sogidarity.pdf

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist.
Danke!

Veröffentlicht inDrittmittel / Finanzen / FundraisingKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / SozialunternehmenTeilzeit
Viel Erfolg beim Bewerben & der Stellenbesetzung!