Zum Inhalt

Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen: wiss. Volontär/in, 12.2.

In der Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle

einer/s wissenschaftlichen Volontärin / wissenschaftlichen Volontärs

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden zu besetzen.

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich im ehemaligen zentralen Untersuchungsgefängnis des DDR-Staatssicherheitsdienstes in Berlin. Sie hat die gesetzliche Aufgabe, die Geschichte der Haftanstalt zu erforschen, über Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen zu informieren und zur Auseinandersetzung mit den Formen und Folgen politischer Verfolgung in der kommunistischen Diktatur anzuregen.

Einsatzgebiete:

  • Direktion: Beantwortung von Anfragen, inhaltliche Ausarbeitungen, konzeptionelle Vorlagen, Betreuung herausgehobener Besucher und Kontakte, Betreuung internationaler Kooperationen, allgemeines Management
  • Öffentlichkeitsarbeit: Mitarbeit bei der Konzipierung und Produktion von Social-Media-Content, Erarbeitung von Bewegtbildinhalten und Virtual-Reality-Angeboten.

Während des Volontariates besteht die Möglichkeit, auch andere Arbeitsbereiche der Gedenkstätte kennenzulernen.

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichts-, Politik- oder Kulturwis-senschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss;
  • gute Kenntnisse der Geschichte der DDR, des Staatssicherheitsdienstes und der kommunis-tischen Diktaturen;
  • Technik-Affinität und gute EDV-Kenntnisse, möglichst auch von Videoschnitt- und Bildbearbei-tungsprogrammen;
  • sehr gute Englischkenntnisse sowie möglichst Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache;
  • Sensibilität im Umgang mit Zeitzeugen, Belastbarkeit, Organisationsgeschick und Teamfähigkeit
  • nach Möglichkeit erste Berufserfahrungen.

Die Dauer des Volontariats beträgt 2 Jahre. Es werden 50 % des Anfangsentgeltes der Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie einem frankierten Rückumschlag, richten Sie bitte schriftlich bis zum 12.02.2017 (eingehend) an unten genannte Anschrift oder per E-Mail unter Angabe der Kennziffer Volo-1-17 im PDF-Format (in einer Datei, max. 4 MB) an s.thielisch@stiftung-hsh.de.

Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Herrn Steffen Thielisch
Genslerstraße 66
13055 Berlin
 
Zu finden unter http://stiftung-hsh.de/ueber-uns/ausschreibungen/
 
Bitte verweise in Deiner Bewerbung auf Gesines Jobtipps. Danke!
Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / SozialunternehmenVollzeit
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!