Zum Inhalt

Stiftung Preußischer Kulturbesitz: wiss. Mitarbeiter/in, 15.7.

Am Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichem Zeitpunkt die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters der Entgeltgruppe 13 TVöD halbtags (derzeit 19,50 Stunden/Woche) befristet bis zum 31. Mai 2016 zu besetzen. Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG. Die Ausschreibung richtet sich daher nur an Personen, die in den letzten drei Jahren nicht in einem befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gestanden haben.

Aufgabengebiet:

wissenschaftliche Leitung des Work Packages „Case Studies“ im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Forschungsprojektes „RICHES“:

  • wissenschaftliche Analyse der Nutzung und des Potentials existierender digitaler Dienste für Kultureinrichtungen in Europa
  • Koordinierung der gemeinsamen Entwicklung von europaweit anwendbaren Indikatoren für den erfolgreichen Einsatz von digitalen Diensten im Bereich des kulturellen Erbes für verschiedene Zielgruppen
  • wissenschaftliche Analyse der Einflussmöglichkeiten von digital vermitteltem kulturellen Erbe auf die Bildung einer europäischen Identität in Zusammenarbeit mit den europäischen Projektpartnern
  • Entwicklung von Empfehlungen für Entscheidungsträger, wie eine breite Einbindung des kulturellen Erbes erreicht werden kann sowie Vorschlag von Handlungsempfehlungen für deren Umsetzung
  • Analyse und Beschreibung, wie sich – bedingt durch die alle Arbeitsbereiche umfassende Digitalisierung – die wissenschaftliche Praxis in Kultureinrichtungen verändert
  • Durchführung von eigenen Befragungen

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.A., Master oder eine vergleichbare Qualifikation) in einem museumsrelevanten Fach (Geschichte, Kunstgeschichte, Naturwissenschaften) oder der Informationswissenschaften
  • Erfahrungen mit interdisziplinären Datenaustauschprojekten in Einrichtungen des kulturellen Erbes
  • Kenntnisse einschlägiger Datenerfassungs- und Datenaustauschstandards für Museen
  • umfassende Kenntnisse der Methoden der wissenschaftlichen Dokumentation im Museum und der Online Publikation kultureller Inhalte
  • umfassende technische Kenntnisse im Bereich der Internet-Technologie und Digitalisierung
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • eine engagierte Mitarbeit im Rahmen des Gesamtprojekts und die Bereitschaft zu Dienstreisen erwartet

Erwünscht:

  • gute Kenntnisse der nationalen Museumslandschaft
  • Erfahrung mit Kooperationsprojekten
  • Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz gewährleistet die Gleichstellung von Männern und Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes. Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen werden unter Angabe der Kennziffer SMB-IfM-3-2014 bis zum 15. Juli 2014 erbeten an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Der Präsident, Sachgebiet I 2 f, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin.

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Prof. Hagedorn-Saupe  (Tel.: 030 – 8301 460, email: m.hagedorn@smb.spk-berlin.de), Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Hommen  (Tel.: 030 – 266 41 1760, email: a.hommen@hv.spk-berlin.de).

AP-Nr.: 5559

Veröffentlicht inNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!