Zum Inhalt

Stiftung SPI: Koordinator/in an der Schnittstelle zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe im Bezirk Reinickendorf, 9.11.

ab 01.12.2016 (ggfs. später) für die Programmagentur „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“
gesucht.

Ihr Profil

  • Abschluss als Sozialpädagoge/in oder sozialwissenschaftlicher Abschluss, z.B. Master in Erziehungswissenschaften, Psychologie, Sozial- oder Politikwissenschaften,
  • Kenntnisse im Projektmanagement und in der Netzwerkarbeit,
  • nachweisbare Erfahrungen in der Begleitung, Moderation, und ggf. Steuerung von Entwicklungsprozessen mit heterogenen Akteuren,
  • Berufserfahrung in den Arbeitsfeldern der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und/oder Schule,
  • ausgewiesene Kenntnisse des SGB VIII und des AG KJHG, des Schulgesetzes für das Land Berlin sowie der Organisationsstrukturen und Verwaltungsabläufe der Jugendhilfe und der Berliner Schulen,
  • ausgeprägte kommunikative, koordinierende und organisatorische Kompetenzen,
  • gute Kenntnisse in MS Office.

Ihre Aufgaben

  • Geschäftsstellenfunktion für den Vernetzungskreis an der Schnittstelle Schule, Jugendhilfe und Gesundheit (fachliche und organisatorische Vorbereitung der regelmäßig stattfindden Treffen, Prozessbegleitung inkl. der Initiierung des Austausches zu aktueller Fachthemen sowie der Steuerung von Vorschlägen für Schwerpunktsetzungen sowie Klärungs- und Regelungsbedarfe -, Koordinierung der anvisierten Aktivitäten, Ergebnissicherung sowie –
    transfer),
  • aktive Mitarbeit (u.a. auch Einladungen und Protokollerstellung) an regionalen Arbeitsgruppen (u.a. AG § 78 SGB VIII),
  • Themenbezogene Verantwortung / Koordination (mit Federführung) für vereinbarte Arbeitsvorhaben (Arbeitspakete) an ausgewiesenen Themenfeldern einschließlich der Sicherung der Arbeitsergebnisse (z.B. Schuldistanz, Sprachförderung, Komm auf Tour etc.),
  • Fortschreibung einer bezirklichen Rahmenkonzeption zur Kooperation von Schule, Jugendhilfe und Gesundheit im Bezirk,
  • Mitwirkung bei Bedarfsanalysen und Konzeptentwicklungen,
  • Einbringen fachlicher Impulse zur Optimierung der Konzeption,
  • Unterstützung bei der Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit für die bezirkliche Rahmenkonzeption,
  • enge Zusammenarbeit mit den Leitungen des bezirklichen Jugendamtes sowie der regionalen Schulaufsicht,
  • Mitwirkung bei der Umsetzung von (Landes-)Programmen zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe im Bezirk.

Wir bieten

  • eine Vergütung vergleichbar bis zu E10 TV Land Berlin vorerst (aufgrund des aktuell gültigen Zuwendungsbescheides) bis zum 31.12.2016 (mit einer Verlängerungsoption bis min. 31.12.2017),
  • wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden (100% einer Vollzeitstelle),
  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit in Kooperation mit unterschiedlichen Akteuren auf Projekt-, Bezirks- und Landesebene,
  • Supervisions- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit frankiertem Rückumschlag oder per E-Mail bis zum 09.11.2016:

Stiftung SPI
Programmagentur „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“
Jana Ratzow
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin
Tel.: 0157- 52405068
kos@stiftung-spi.de
www.spi-programmagentur.de

Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Bitte beachten Sie: Per E-Mail übersandte Daten werden ungeschützt übertragen und können ggf. von unbefugten Dritten gelesen und geändert werden. Wir empfehlen Ihnen daher, uns Ihre Bewerbungsunterlagen bei Sicherheitsbedenken per Brief zu übersenden.

Stiftung SPI Sozialpädagogisches Institut Berlin »Walter May«

Zu finden unter http://www.stiftung-spi.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/stellen_und_praktika/161109_Stellenangebot_Jugendsozialarbeit_Schule_Reinickendorf.pdf

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist.
Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / Sozialunternehmen
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!