Zum Inhalt

Stiftung Wissenschaft und Politik: Wissenschaftler/in, 3.7.

Die Stiftung Wissenschaft und Politik sucht zum 15. August 2016 eine/n zunächst auf 2 Jahre befristete/n

Wissenschaftlerin/Wissenschaftler (Teilzeit 50%)

für das Projekt »Which region? The politics of the UN Security Council P5 in international security crises«.

Projektbeschreibung:

Unter Rückbezug auf die Politische Geographie und die Internationalen Beziehungen (IB) untersucht dieses Projekt, wie internationale Akteure im Rahmen der Vereinten Nationen (VN) das „Regionale“ in internationalen Krisen definieren und konstruieren. Es gibt jedoch unterschiedliche Ansichten darüber, wer und was in einer „Region“ genau enthalten ist, und wer das Recht hat, für die „Region“ zu sprechen. Dieses Projekt will kritisch analysieren, welche politischen Implikationen sich aus der Art, wie Regionen in den internationalen Sicherheitskrisen repräsentiert werden, ergeben. Wir werden untersuchen, wie sich der VN-Sicherheitsrat und insbesondere die fünf wichtigsten internationalen Akteure (China, Frankreich, Russland, Großbritannien, USA) in den aktuellen Krisen in Afghanistan (2011-), Syrien (2011-) und der Ukraine (2014-) über diesen Punkt streiten und fragen uns, welche Auswirkungen es auf die internationale Reaktion gehabt hat.

Aufgaben:

  • in Zusammenarbeit mit den anderen Teammitgliedern und unter der Leitung von Dr. Nadine Godehardt, ist der/die wissenschaftliche Mitarbeiter/in für die Erfassung, Formatierung, und Bewertung eines analytischen Korpus zur Position Chinas im VN Sicherheitsrat sowie eines Korpus von Dokumenten nationaler chinesischer Einrichtungen zuständig
  • Organisation von Workshops und Veranstaltungen
  • – Verfassen von Policy-Analysen

Qualifikation:

  • sehr gut abgeschlossenes Geographie-, Sinologie-, Politik- oder sozialwissenschaftliches Studium (M.A.)
  • vertieftes Wissen des politischen Systems bzw. der Außenpolitik Chinas
  • gute Kenntnisse im Bereich der Diskursanalyse, Kenntnisse korpuslinguistischer Methoden sind wünschenswert
  • sehr gute Englischkenntnisse (Projektsprache) und Chinesischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 (TVöD), Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 03. Juli 2016 an die

Stiftung Wissenschaft und Politik
Personalreferat
Ludwigkirchplatz 3-4
10719 Berlin

E-Bewerbungen bitte an: bewerbungen(at)swp-berlin.org
(Anlagen bitte in einer pdf-Datei zusammenfassen).

Veröffentlicht inAnalyse / ForschungProjekte / VeranstaltungenTeilzeit
Viel Erfolg beim Bewerben & der Stellenbesetzung!