Zum Inhalt

UdK: Beschäftigte/r im Career Camp & Transfer Service, 28.2.

An der Universität der Künste Berlin (UdK) ist im Career & Transfer Service Center (CTC) folgende Stelle zu besetzen:

Beschäftigte/r – Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen; befristet für die Dauer des Mutterschutzes und der sich ggf. anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin

Besetzbar: 12. April 2014
Kennziffer: 10/1065/14

Das Career & Transfer Service Center (CTC) finanziert sich vorrangig aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Es berät und informiert die Studentinnen/Studenten aller Fakultäten und die Absolventinnen/Absolventen der vier künstlerischen Hochschulen Berlins über ihre Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt und unterstützt sie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit, in die Existenzgründung und in eine Anstellung durch Workshops, Beratung und Coaching (mehr Informationen unter: www.careercenter.udk-berlin.de).

Aufgabengebiet:

Eigenständige wissenschaftliche Konzeption, Durchführung, Steuerung und Weiterentwicklung der Projekte „InnovationsPotenzial Positionieren“ und „Perspektive 2.0“; Beratung und Begleitung der Künstler/innen vor, während und nach der Existenzgründung, auf dem Weg der Projektrealisierung oder dem Beginn einer freiberuflichen Tätigkeit; Weiterentwicklung der bestehenden Formate zu den Themen E-Portfolios und Social Media; Feinplanung der Projektentwicklung; Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen und Beratungen; Akquise von neuen Projektpartner/innen, Referent/innen und Dozent/innen; Dokumentation; Öffentlichkeitsarbeit (klassisch und neuen Medien, wie z. B. in sozialen Netzwerken), begleitende Evaluation der Ergebnisse der Wissensvermittlung; Verwaltung / Abrechnung von Projektmitteln und Überwachung / Realisierung des Berichtwesens.

Anforderungen:

Wissenschaftlicher Hochschulabschluss; Erfahrungen im Projektmanagement; Kenntnisse im Informationsmanagement und Erfahrung in der Online-Kommunikation; technisches Verständnis inkl. Kenntnisse in der Verwendung eines CM-Systems; Verantwortungsbereitschaft; ausgewiesene Kenntnisse im Bereich der Bildungs-, Arbeitsmarkt- und Kulturpolitik; Erfahrungen mit der Arbeit in universitären Strukturen, insbesondere in der Verwaltung; nachgewiesene Kompetenzen in Beratung, Moderation, Kommunikation und Organisation; gute Fähigkeiten zur Netzwerkbildung; Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Arbeit; sicheres und kompetentes Auftreten; Organisationstalent; Kenntnisse in Kommunikation, Moderation und Präsentation sind erwünscht; Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit; dynamische Persönlichkeit, die sowohl die Anforderungen aus der Kunst wie auch der Wirtschaft bzgl. Arbeitsanforderungen erkennen kann; eigenständige, sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise; sicherer Umgang mit Bürosoftware (MS-Office) und Internet/Social Media; sehr gute Deutschkenntnisse, wünschenswert: sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Die Universität der Künste Berlin ist besonders um die Einstellung und Förderung von Frauen bemüht; sie verfolgt die Strategie des Gender Mainstreamings. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 28. Februar 2014 auf dem Postweg an die Universität der Künste Berlin – ZSD 1 -, Postfach 12 05 44, 10595 Berlin.

Die Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nur mit beigefügtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden.

http://www.udk-berlin.de/sites/content/themen/aktuelles/stellenausschreibungen/kennziffer_10_1065_14/index_ger.html

Veröffentlicht inBildung / LehreKultur / KunstProjekte / Veranstaltungen
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!