Zum Inhalt

Universität Potsdam: Akad. Mitarbeiter/innen, 7.4.

An der Universität Potsdam, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät sind möglichst zum 01.06.2014 zwei Stellen:

Akademische Mitarbeiter/innen
Kenn-Nr. 113/2014

zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt je 26 Stunden. Die Stellen sind befristet bis 31.05.2017. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-Länder.

Die Stellen sind in einem Teilprojekt der DFG-Forschergruppe „Internationale Verwaltung. Entstehung und Entwicklung von Verwaltungsmustern und ihr Einfluss auf die internationale Politikgestaltung“ (Sprecher Prof. Dr. Christoph Knill, Ludwig-Maximilians-Universität München) angesiedelt.

Aufgaben:
Die erfolgreichen Bewerber/innen werden im Teilprojekt „Wer hat das Sagen? Ausmaß, Varianz und Determinanten der Expertenautorität von internationalen Verwaltungsstäben“ mitarbeiten. Das Projekt untersucht, in welchem Ausmaß und unter welchen Bedingungen Verwaltungsstäbe (Sekretariate) internationaler Organisationen Expertenautorität genießen und inwiefern und warum diese variiert. Dabei geht es um die Verwaltungsstäbe von Weltbank, FAO, UNDP, UNHCR, UNICEF, WFP, WHO, OECD, OCHA, OHCHR und EU-ECHO sowie das Themenfeld „Human Security“. Zu den spezifischen Aufgaben gehören:

  • Mitarbeit an der Konzeption, Vorbereitung und Durchführung einer standardisierten Befragung von Mitarbeiter/innen in Ministerien in einem stratifizierten Sample von 80 Ländern mithilfe computergestützter Telefoninterviews
  • Aufbereitung und Bereinigung der Umfrageergebnisse und ihre Auswertung mittels geeigneter statistischer Verfahren
  • Erhebung von Daten mittels Dokumenten- und Literaturanalyse und semi-strukturierten Interviews mit Mitarbeiter/innen internationaler Verwaltungsstäbe und mit Expert/innen
  • Auswertung und Kodierung der erhobenen Daten
  • Mitarbeit an der Auswertung der Forschungsergebnisse und Veröffentlichungen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom, Magister, Master) in Politikwissenschaft, Soziologie oder Verwaltungswissenschaft
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Methoden

Erwünscht:

  • fundierte Kenntnisse in der Anwendung quantitativer Methoden in der Sozialforschung, insbesondere in der Konzeption, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung standardisierter Befragungen
  • Kenntnisse in der Durchführung und Auswertung semi-strukturierter Interviews, der Literatur- und Dokumentenanalyse und/oder der Diskurs- oder Inhaltsanalyse
  • Expertise im Politikfeld „Human Security“, etwa zu Ernährungssicherheit, Katastrophenvorsorge, Flüchtlingsschutz und/oder Verhinderung von Epidemien
  • Expertise in Wissenssoziologie (insbesondere zur Frage epistemischer Autorität)
  • Forschungserfahrungen im Bereich internationaler Organisationen, einschließlich ihrer Verwaltungsstäbe
  • sehr gute Französisch- und/oder Spanischkenntnisse

Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Die Forschergruppe und das Teilprojekt verfügen über Mittel zur Weiterqualifizierung in den Bereichen Methoden, Sozialkompetenzen und Wissenschaftsmanagement. Alle Promovierenden der Forschergruppe haben die Möglichkeit an regelmäßigen Kolloquien der „Young Research Unit“ teilzunehmen.
Weitere Informationen sind unter www.uni-potsdam.de/intorg/forschung/internationale-
verwaltungsstaebe.html erhältlich.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Prof. Dr. Andrea Liese (aliese@uni-potsdam.de) oder Dr. Per-Olof Busch (pbusch@uni-potsdam.de).

Die Universität Potsdam fördert die Gleichstellung von Frauen bzw. strebt eine Erhöhung ihres Anteils in der Wissenschaft an. Frauen sind daher nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Richten Sie Ihre Bewerbungen bitte bis zum 07.04.2014 entweder per eMail an das Sekretariat des Lehrstuhls, Marion Dräger (draegerm@uni-potsdam.de), oder per Post an Prof. Dr. Andrea Liese, Lehrstuhl für Internationale Organisationen und Politikfelder, August-Bebel-Straße 89, 14482 Potsdam.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte in jedem Fall folgende Unterlagen bei:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Transskripte des Studienverlaufs
  • Kontaktinformationen von zwei Ansprechpartnern/innen für Referenzschreiben

Sofern vorhanden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte zudem folgende Unterlagen bei:

  • Zeugnisse aus Praktika oder anderen beruflichen Erfahrungen
  • Zertifikate von Sprachtests
  • Publikationsliste

Sollten Sie sich per Email bewerben, speichern Sie bitte alle Unterlagen in einem einzigen PDF-Dokument.

Veröffentlicht inBildung / Lehre
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!