Zum Inhalt

Union Sozialer Einrichtungen: Integrationsberater/in, 30.12.

Die Union Sozialer Einrichtungen gGmbH ist ein innovatives und zukunftsorientiertes Sozialunternehmen zur beruflichen Rehabilitation und zur Förderung beruflicher Teilhabe für Menschen mit Behinderung und/oder Benachteiligung.

Für unseren Integrationsfachdienst Berlin Mitte suchen wir ab 01.02.2017 eine/n

Integrationsberater/in in Vollzeit (38,5 Wochenstunden)

Unser Angebot
Wenn Sie sich Ihrer Aufgabe mit Freude und einer wertschätzenden Haltung gegenüber allen Menschen widmen, sind Sie bei uns richtig. Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten, multi-professionellen Team. In einem freundlichen Arbeitsklima ermöglichen wir attraktive Rahmenbedingungen mit Supervision und Fortbildungen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für uns selbstverständlich. Sie haben Raum für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung und die Möglichkeit, Ihre Arbeit konzeptionell und strukturell mitzugestalten.

Ihre Aufgaben
Im Auftrag des Integrationsamtes Berlin beraten Sie (schwer)behinderte Arbeitnehmer/innen und deren Arbeitgeber in Berlin Mitte, Friedrichshain und Kreuzberg. Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere die psychosoziale Unterstützung und Begleitung in beruflichen Belastungs- und Konfliktsituationen. Arbeitgebern stehen Sie als Ansprechpartner zur Verfügung, um über Leistungen des Integrationsamtes und der Rehabilitationsträger zu informieren und sie bei der Beantragung zu unterstützen. Sie begleiten Betriebsgespräche und beraten zu Prävention, zum besonderen Kündigungsschutz, Betrieblichen Eingliederungsmanagement und mehr. Ihre lösungsorientierte Beratung trägt dazu bei, Arbeitsplätze (schwer) behinderter Menschen dauerhaft zu sichern. Sie arbeiten zusammen mit Rehabilitationsträgern und fördern und entwickeln gute Kontakte zu Selbsthilfeorganisationen und Beratungsstellen in Berlin. Sie wirken mit bei themenbezogenen Veranstaltungen wie Fachgruppentreffen, Netzwerktreffen oder Fortbildungen. Fachspezifische Themen vermitteln sie in Informationsveranstaltungen für Arbeitgeber und Interessenvertreter (schwer)behinderter Menschen.

Ihr Profil
Sie haben ein Studium der Sozial- oder Rehabilitationspädagogik, Sozialarbeit oder einer vergleichbaren Qualifikation erfolgreich abgeschlossen. In Ihrem bisherigen Berufsleben haben Sie einen Bezug zu Menschen mit Behinderungen oder anderen benachteiligten Gruppen und deren Integration in das Arbeitsleben gehabt. Im Sozial- und Rehabilitationsrecht kennen Sie sich aus. Mit lösungsorientierten Methoden der Gesprächsführung und der Konfliktlösung sind Sie vertraut und verfügen über eine ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit sowie hohe Kommunikationskompetenz. Sie treten souverän auf in Schulungs- und Informationsveranstaltungen und im Umgang mit Netzwerkpartnern und Arbeitgebern. Sie sind sicher in der Anwendung von Office-Programmen zur Dokumentation Ihrer Arbeit und besitzen ein gutes schriftliches Formulierungsvermögen. Eine psychosoziale oder arbeitspädagogische Zusatzqualifikation runden ihr Profil ab.

Interessiert?
Wir freuen uns auf Sie! Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.12.2016 zu.
Bitte beachten Sie, dass ein eventueller Rückversand Ihrer Unterlagen nur mit Zusendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen kann.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

USE gGmbH
Koloniestraße 133-136
13359 Berlin

Bewerbung@U-S-E.org

Zu finden unter http://www.u-s-e.org/index.php?id=624&L=0

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inBeratungNGO / Stiftung / SozialunternehmenStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!