Zum Inhalt

Universität Potsdam: Referent/in Lehre und Studium, 7.6.

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten brandenburgischen Hochschule forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. An ihren drei Standorten, Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm, studieren derzeit etwa 20.000 junge Leute in fünf Fakultäten. Die Universität Potsdam hat ca. 2.650 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands. 

An der Universität Potsdam ist in der Philosophischen Fakultät zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle Referent/-in für Lehre und Studium Kenn-Nr. 10/2014 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-Länder.

Aufgabengebiet:
• Eigenverantwortliche Koordination des Qualitätsmanagementsystems der Fakultät für den Bereich Lehre und Studium und Mitwirkung in entsprechenden fakultätsübergreifenden Kommissionen

• Eigenverantwortliche  Planung und Organisation von Sitzungen der relevanten Gremien und Kommissionen 

• Selbständige Vorbereitung von Entscheidungen der Gremien; eigenverantwortliche Information über Beschlüsse, selbständige Umsetzung der relevanten Beschlüsse und Kontrolle der Einhaltung derselben

• Konzeptionelle Mitarbeit bei der Erstellung und Überarbeitung von Studien- und Prüfungsordnungen 

• Konzeptionelle Mitarbeit an den im Rahmen der Systemakkreditierung und internen Akkreditierung anfallenden Aufgaben. Selbständige Vorbereitung von Berichtsvorlagen  und Führung des dazu notwendigen umfangreichen Schriftverkehrs sowie eigenverantwortliche Beratung der Fächer.

• Qualitätsmanagementbeauftragte/r der Philosophischen Fakultät, u. a. eigenverantwortliche Vorbereitung und Auswertung von Studiengangsevaluationen; eigenverantwortliches Führen von Statistiken, Aktenführung

• Zusammenarbeit mit zentralen Organen und Gremien der Universität Potsdam (u.a. Senats-LSK, Zentrum für Lehrerbildung, Zentrum für Qualitätsmanagement) sowie mit außeruniversitären Einrichtungen

• Koordination von Drittmittel-finanzierten Programmen im Bereich Lehre und Studium 

• Konzeptionelle Mitarbeit bei Fragen der Internationalisierung in Lehre und Studium

• Eigenverantwortliche Betreuung und Koordination der Lehrveranstaltungsplanung; Anlaufstelle und Projektkoordination für PULS 

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

• abgeschlossenes wissensch

aftliches Hochschulstudium, bevorzugt in den Geisteswissenschaften

• Kenntnisse und Erfahrung mit Fakultäts- und universitären Strukturen und Verwaltungsvorgängen 

• profunde Kenntnisse der für die Entwicklung und Genehmigung von Hochschulstudiengängen maßgeblichen rechtlichen und formalen Vorgaben 

• ausgewiesene Erfahrungen im Zusammenhang  mit der Einrichtung und Akkreditierung von Studiengängen, vorzugsweise im Rahmen von Systemakkreditierungen

• Erfahrungen im Umgang mit Hochschulstatistiken und Kapazitätsberechnungen sowie in der Anwendung von Computerprogrammen (z. B. Winword, Excel, Power Point, PHP) sowie der Arbeit mit Datenbanken (z. B. MySQL Datenbanken)

• Erfahrungen im Bereich der technischen und konzeptionellen Lehrplanung

• ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenzen und Fähigkeit zu selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit,

• gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Für nähere Auskünfte zur Ausschreibung steht Ihnen die Studiendekanin der Philosophischen Fakultät, Frau apl. Prof. Dr. Wischer unter Tel.: (0331) 977 1493 oder per Email: wischer@uni-potsdam.de gern zur Verfügung. Die Universität Potsdam strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. 

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen sind bis zum 07.06.2014 unter Angabe der Kenn-Nr. 10/2014 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per Email an bewerbung@uni-potsdam.de zu richten.

Potsdam, 26.05.2014

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

Gefunden unter http://www.uni-potsdam.de/verwaltung/dezernat3/stellen/10_2014_Referent_PF_oeff.pdf

mit Hilfe von www.bund.de

Veröffentlicht inBildung / LehrePolitik / VerwaltungProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!