Zum Inhalt

Verbraucherzentrale Bundesverband: Referent/in Pflege, 22.11.

Verbrauchermärkte analysieren, strukturelle Missstände aufdecken und Verbraucherprobleme benennen, Lösungen aufzeigen und für deren Umsetzung streiten – das sind die Kernaufgaben der rund 200 Mitarbeiter/innen im Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv). Der Verband mit Sitz in Berlin und einem Büro in Brüssel ist die Dachorganisation der 16 Verbraucherzentralen der Länder und von 25 sozial- und verbraucherpolitisch orientierten Mitgliedsorganisationen. Unser gemeinsames Ziel: Verbraucherpolitik in Deutschland und der Europäischen Union gestalten.

Zur Verstärkung unseres Teams Gesundheit und Pflege suchen wir ab 01.01.2018 eine/n

Referent/in Pflege (Vollzeit, 39 Wochenstunden, befristet)

zur Vertretung für die Dauer eines Mutterschutzes bis voraussichtlich 16.04.2018 und einer sich eventuell anschließenden Elternzeit. Das Team Gesundheit und Pflege ist im Geschäftsbereich Verbraucherpolitik des Verbands verantwortlich für verbraucherrelevante Grundsatzfragen in der Gesundheitspolitik, im Gesundheitsmarkt, der Pflegepolitik, im Pflegemarkt und Pflegewesen.

Zu den Aufgaben und Verantwortlichkeiten gehören:

  • Die Bearbeitung verbraucherrelevanter Fragen in der Pflegepolitik und angrenzender gesundheitspolitischer Bereiche, auf dem Pflegemarkt sowie zu Verbraucherrechten und Rechten Pflegebedürftiger und ihrer Angehörigen.
  • Die Beobachtung und Bewertung von Versorgungsstrukturen und -sicherheit, Wettbewerbsfragen sowie Qualitätssicherung und -transparenz der Versorgung.
  • Die Erarbeitung von Stellungnahmen, Positionspapieren und anderen Beiträgen zu aktuellen pflegerelevanten verbraucherpolitischen Themen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene und die fachliche Außenvertretung gegenüber Politik, Behörden, Verbänden, Organisationen, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien
  • Die Mitarbeit in und Zuarbeit für den vzbv und das Team in relevanten Gremien, wie z.B. im Koordinierungskreis (KooK) oder Qualitätsausschuss und anderen Arbeitsgruppen, die im Rahmen der Mitwirkung in der Pflege nach § 118 SGB XI relevant sind.
  • Die Koordinierung der Netzwerkgruppen Pflege des Teams sowie Koordinierung der innerverbandlichen Meinungsbildung im Bereich Pflege.

Interessierte Bewerber/innen sollten über folgende beruflichen Qualifikationen, Kenntnisse und Erfahrungen verfügen:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) mit bevorzugter Spezialisierung in z.B.: Pflegewissenschaften, Gesundheitsmanagement, Public Health, Sozialpolitik oder vergleichbar bzw. als Fachanwalt für Sozialrecht und einem Faible für verbraucherpolitische Anliegen.
  • Sehr gute Kenntnisse der Pflegepolitik und angrenzender gesundheitspolitischer Bereiche.
  • Vertiefte Kenntnisse der Sozialgesetzgebung, insbesondere SGB XI und SGB V, sowie relevanter Gesetze u. Verordnungen im Bereich Pflege (z.B. WBVG).
  • Fundierte Kenntnisse des Finanzierungssystems der Pflegeversicherung.
  • Einschlägige Erfahrungen in Verbands-, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Nachgewiesene Erfahrungen in der politischen Interessenvertretung.
  • Kenntnisse des Wettbewerbsrechts und mit Verbandsklageverfahren.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Sie verfügen darüber hinaus über folgende Kompetenzen:

  • Starke Team- und Dienstleistungsorientierung.
  • Kooperationsfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit.
  • Kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, professionelles und sicheres Auftreten.
  • Ziel- und Ergebnisorientierung.
  • Eine strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise.
  • Analytisches, konzeptionelles und vernetztes Denken.
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Reisebereitschaft.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer teamorientierten Arbeitsatmosphäre.
  • Flexible Arbeitszeiten und interessante Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Eine kooperative Unternehmenskultur in einem politisch spannenden Umfeld.
  • Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen ist eine Vergütung bis zu Entgeltgruppe 13 TVöD möglich.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung möglichst per E-Mail bis zum 22.11.2017 (Poststempel) an bewerbungen@vzbv.de (max. 5 MB und in einer PDF-Datei), Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Kennwort: Referent/in Pflege, Geschäftsbereich Zentrale Dienste, Markgrafenstr. 66, 10969 Berlin. Bewerbungen, die nach dem 22.11.2017, 24:00 Uhr eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Zu finden unter https://www.vzbv.de/sites/default/files/gbvp-ges-ref-pflege-ausschreibung.pdf

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inAktuell: Bewerbung möglichKommunikation / LobbyingKoordinationNGO / Stiftung / SozialunternehmenVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!