Zum Inhalt

Verwaltung des Landtages Brandenburg: Referent/in Ausschussdienst, 18.1.

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen oder der Gruppe ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist im Referat P 2 – Ausschussdienst – befristet ab dem 1. März 2017 die Stelle

einer Referentin/eines Referenten

mit einer Arbeitszeit von 40 Stunden pro Woche zu besetzen. Die Besetzung erfolgt als Mutterschutzvertretung bis zum 29. Juni 2017 mit der Option der Verlängerung für eine sich eventuell anschließende Elternzeit.

Bei Erfüllung der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TV-L.

Aufgabengebiete:

Der Ausschussdienst führt die Geschäfte aller ständigen und nichtständigen Ausschüsse des Landtages – mit Ausnahme des Petitionsausschusses -, einschließlich der Untersuchungsausschüsse, der Parlamentarischen Kontrollkommission, der G 10-Kommission, des Rates für sorbische (wendische) Angelegenheiten und von Enquetekommissionen. Zurzeit betreut er zusätzlich den Sonderausschuss BER. Er berät die Ausschüsse sowohl in rechtlicher als auch in fachlicher Hinsicht. Er betreut das von der Präsidentin des Landtages zu führende Register der Interessenvertretungen in Brandenburg.

Anforderungen:

  • Befähigung zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder einschlägiger Hochschulabschluss,
  • vertiefte Kenntnisse des Staats- und Verfassungsrechts sowie des Parlamentsrechts,
  • wünschenswert ist einschlägige Berufserfahrung in einem Parlament,
  • Verständnis für politische Zusammenhänge, insbesondere Kenntnisse über die aktuellen Politikfelder im Land Brandenburg,
  • routinierter Umgang mit IT-Bürotechnik und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Anwendung von neuer IT-Software,
  • ausgeprägte Kooperations-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft, sich einer Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu unterziehen

Die Tätigkeit im Ausschussdienst erfordert große Flexibilität und die Fähigkeit, sich auf vielfältige Anforderungen einzustellen. Ein sicheres und gewandtes Auftreten ist ebenso unabdingbar wie Verhandlungsgeschick. Darüber hinaus wird die Bereitschaft erwartet, die Arbeitszeit an den Erfordernissen des Parlamentsbetriebes auszurichten.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 18. Januar 2017 mit den üblichen Unterlagen zu richten an:

Landtag Brandenburg
Herrn Tiggelkamp – persönlich –
Alter Markt 1
14467 Potsdam

Zu finden unter https://www.landtag.brandenburg.de/de/parlament/verwaltung/stellenangebote/397166

Bewirb dich bitte nicht nach Ablauf der Frist. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingPolitik / VerwaltungStellenarchivVollzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!