Zum Inhalt

Violence Prevention Network: MitarbeiterIn im Themenfeld „Elternberatung“ – Erstellung eines Beratungskonzeptes, ohne Bewerbungsfrist

Hinweis: Das Violence Prevention Network schrieb mir, dass noch Bewerbungen angenommen werden, auch wenn die Stelle bereits seit einiger Zeit online ist.

Seit 2013 ist Violence Prevention Network Bestandteil der „Beratungsstelle Radikalisierung“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Bei der Projektumsetzung der vergangenen Jahre wurden zahlreiche unterschiedliche Erfahrungen in der Arbeit mit Betroffenen (Eltern und Angehörige) gesammelt. In 2017 ist es daher das Ziel, die bisherigen Erfahrungen von Violence Prevention Network festzuhalten, zu systematisieren und in ein differenziertes Beratungskonzept zu überführen. Das Projekt soll die Möglichkeiten einer differenzierten Beratungsarbeit erfassen und entsprechende Qualitätsmerkmale entwickeln.

Ab sofort bieten wir eine bis zum 31.12.2017 befristete Stelle (Einsatzort Berlin) als:

Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn im Themenfeld „Elternberatung“ – Erstellung eines Beratungskonzeptes (Handbuch)

TVöD EG 11, 20 Stunden/Woche (Stundenerhöhung u. U. möglich)

Aufgaben:

  • Auswertung von nationalen und internationalen Ansätzen der Beratung für Angehörige in der Auseinandersetzung mit Islamismus unter Einbezug bestehender und laufender Evaluationen
  • Vergleich mit den Ansätzen von Violence Prevention Network im Rahmen der VPN-Länderprogramme durch Mitwirkung an einem strukturierten internen PraktikerInnenaustausch
  • Mitwirkung an thematischen Fachdebatten zu prioritären Themen unter Einbeziehung externer ExpertInnen
  • Identifizierung von operativen Standards und Qualitätskriterien der differenten Beratung für Angehörige in der Auseinandersetzung mit Islamismus
  • Mitwirkung an der Entwicklung von modifizierten und differenten Beratungsansätzen
  • Mitwirkung an der Entwicklung von Erfolgskriterien, konzeptionellen Standards und Qualitätskriterien
  • Eigenständiges Verschriftlichen der Erfolgskriterien, konzeptioneller Standards und Qualitätskriterien in Form eines Handbuches
  • Mitwirkung an der Identifizierung von notwendigen Fachkompetenzen im BeraterInnenteam
  • Identifizierung von notwendigen Rahmenbedingungen der Angehörigenarbeit
  • Entwicklung von diesbezüglichen Qualifizierungsansätzen

Anforderungen:

  • Akademischer Abschluss in Sozial- bzw. Geisteswissenschaften, insbesondere Pädagogik und Erziehungswissenschaften
  • Berufserfahrung in der Beratung und Begleitung von Eltern in Krisensituationen
  • Fachwissen bzgl. grundlegender und aktueller Methoden und Ansätze von Elternarbeit und Elternberatung
  • Berufserfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten (Recherche/Aufbereitung/Verfassen wissenschaftlicher Texte)
  • Berufserfahrung im schriftlichen Erarbeiten von pädagogischen Konzepten und Handreichungen
  • Idealerweise Fachwissen zu Radikalisierungsprozessen
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch C 1
  • Bereitschaft zu Reisen innerhalb Deutschlands
  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Verlässlichkeit, Authentizität, Empathie sowie interkultureller Kompetenz und Konfliktfähigkeit
  • Besonders verantwortungsvolles Handeln in komplexen und schwierigen Situationen
  • Fähigkeit zur sicheren Präsentation des Projektes in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • Softwarekenntnisse (sichere Kenntnisse in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation)
  • Kenntnisse in der Nutzung moderner Kommunikationsmittel
  • Freundlichkeit und Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Engagement

Wir bieten:

  • Ein multiprofessionelles Team
  • Mitwirkung in einem gesellschaftlich relevanten Themenfeld
  • Flache Hierarchien
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Einen bundesweiten Tätigkeitsbereich
  • Ein internationales Netzwerk

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung per Email. Bitte senden Sie diese an bewerbung[at]violence-prevention-network.de. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch von Judy Korn unter 030 91 70 54 64.

Zu finden unter http://violence-prevention-network.de/de/ueber-uns/stellenausschreibungen/820-wissenschaftliche-mitarbeiterin-im-themenfeld-elternberatung

Bitte verweise in Deiner Bewerbung auf Gesines Jobtipps. Danke!

Veröffentlicht inAktuell: Bewerbung möglichAnalyse / ForschungNGO / Stiftung / SozialunternehmenTeilzeit

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!