Zum Inhalt

Violence Prevention Network: wiss. MitarbeiterIn bei der Erhebung des europäischen Forschungsstandes im Themenfeld „Deradikalisierung“, ohne Bewerbungsfrist

Im Rahmen eines Forschungsvorhabens möchte Violence Prevention Network den aktuellen Erkenntnisstand verschiedener Zugänge zu Deradikalisierung zusammenfassen und verschiedene Ausstiegsszenarien beleuchten – und zwar auf individueller und, soweit möglich, kollektiver Ebene und im Vergleich zwischen politischer und religiöser Deradikalisierung.

Ab 1.4.2017 bieten wir eine bis zum 31.12.2017 befristete Stelle (Einsatzort Berlin) als:

Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn bei der Erhebung des europäischen Forschungsstandes im Themenfeld „Deradikalisierung“

Vergütung in Anlehnung an TVöD-Bund, 20 Stunden/Woche (Stundenerhöhung u. U. möglich)

Aufgaben:

  • Erhebung des wissenschaftlichen Forschungsstandes im Themenfeld „Deradikalisierung“ in Deutschland und Europa
  • Erstellen eines integrierten Manuskripts in Zusammenarbeit mit externen ExpertInnen
  • Bearbeitung des Manuskripts für Publikationen
  • Mitwirkung an thematischen Fachdebatten zu prioritären Themen unter Einbeziehung externer ExpertInnen

Anforderungen:

  • Akademischer Abschluss in Sozialwissenschaften/Geisteswissenschaften
  • Berufserfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten (Recherche/Aufbereitung/Verfassen wissenschaftlicher Texte)
  • Idealerweise Berufserfahrung in internationalen Projektverbünden
  • Fachwissen bzgl. aktueller Entwicklungen im Bereich des religiös begründeten Extremismus sowie des politischen Extremismus
  • Fachwissen zu internationalen CVE/PVE/EXIT Programmen
  • Idealerweise Kenntnis der zivilgesellschaftlichen Organisationen im Bereich CVE/PVE/EXIT innerhalb Europas
  • Fachwissen zu Radikalisierungsprozessen und Ansätzen der Deradikalisierung
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch C 1, andere europäische Sprachen wünschenswert
  • Bereitschaft zu Reisen innerhalb Deutschlands
  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Verlässlichkeit, Authentizität, Empathie sowie interkultureller Kompetenz und Konfliktfähigkeit
  • Besonders verantwortungsvolles Handeln in komplexen und schwierigen Situationen
  • Fähigkeit zur sicheren Präsentation in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • Softwarekenntnisse (sichere Kenntnisse in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation)
  • Kenntnisse in der Nutzung moderner Kommunikationsmittel
  • Freundlichkeit und Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Engagement

Wir bieten:

  • Ein multiprofessionelles Team
  • Mitwirkung in einem gesellschaftlich relevanten Themenfeld
  • Flache Hierarchien
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Einen bundesweiten Tätigkeitsbereich
  • Ein internationales Netzwerk

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung per Email. Bitte senden Sie diese an bewerbung[at]violence-prevention-network.de. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch von Judy Korn unter 030 91 70 54 64.

Veröffentlicht inAnalyse / ForschungNGO / Stiftung / SozialunternehmenStellenarchivTeilzeit
Ja, ich zahle freiwillig!

per PayPal
per Überweisung
Ich wünsche alles Gute für die Bewerbung und freue mich immer über Erfolgsmeldungen!